Vegane Produkte

Nachhaltige Geschenkideen für Weihnachten

Dieser Beitrag enthält Werbung für Jollydays

Dieses Jahr bin ich tatsächlich zum ersten Mal in die Verlegenheit gekommen wunschlos glücklich zu sein. Was Materielles betrifft. Bereits zu meinem Geburtstag Ende November war ich ratlos auf die Frage, was ich mir denn wünschen würde und für Weihnachten hat sich daran noch nichts geändert. Lucky me! Ich kann mich ehrlich glücklich schätzen, dass es mir so gut geht und jeder Wunsch ein Luxus ist, den ich nicht benötige. Einfallen würde mir ja genug, aber wenn ich darüber nachdenke, komme ich immer zum Schluss, dass ich es eigentlich nicht wirklich brauche.

Ich schenke gerne und ich lasse mich auch gerne beschenken und möchte es niemanden verwehren, mich zu beschenken. Aber was, wenn man nichts Konkretes braucht? Darum hab ich mir ein paar Gedanken gemacht, was Freude bereitet, sinnvoll, vegan und im besten Fall auch nachhaltig ist und sich wunderbar verschenken lässt.

Zeitgeschenke

Zeit ist zu einem kostbaren Gut geworden – warum also nicht dieses wertvolle Geschenk mit jemanden teilen?

Schön finde ich handgeschriebene Gutscheine für gemeinsame Zeit und Aktivitäten. Natürlich sollte es eine ernstgemeinte Einladung sein, deren Durchführung auch möglich ist und nicht ein Geschenk des Schenken willens, das in der Schublade verstauben wird. Nach meiner Erfahrung freuen sich besonders Großeltern über Zeit mit der Familie und besonders den Enkelkindern.

Konkreter als selbsterstellte Zeitgutscheine, sind Gekaufte, zb. von Jollydays:

Oder eine gemeinsame Reise planen und buchen.

Selbstgemachtes

Selbstgemachte Geschenke können ein Albtraum sein, jeglicher Sinnhaftigkeit entbehren und somit im schlimmsten Fall gleich in der Tonne landen. Aber mit Liebe und Verstand gemacht, sind es wunderschöne Geschenke von Herzen, die hoffentlich Freude bringen. Es sollte halt immer zum Beschenkten passen und die Fähigkeiten des Schenkenden nicht übersteigen. So würde ich zb niemanden etwas Handgestricktes von mir antun 😀 Ein paar Ideen:

Spenden

Schenken kann auch selbstlos sein, z.B. in Form von Spenden:

  • Patenschaft – schenke dir selbst oder einer lieben Person eine Patenschaft für ein Kind, Tier oder Projekt. Am besten schaust du in deiner Nähe wegen passenden Projekten oder suchst im Internet nach bekannten Vereinen und Projekten. Über meine Erfahrung als World Vision Kinderpatin habe ich auf meinem Familienblog ausführlich berichtet.
  • Neue Kleidung, Lebensmittel oder Ausstattung für Fremde kaufen und spenden, zb. an die Caritas, Obdachlose (über entsprechende Vereine und Aktionen oder direkt, wenn du einen guten Draht zu einer obdachlosen Person hast).
  • Futter und andere Sachspenden für Tierheime/Tierschutzorganisationen
  • Geldspenden an Projekte, die der indirekt beschenkten Person zusagen. Die Caritas bietet zb. die Möglichkeit Geschenk und Spende zu verbinden (der Beschenkte, in dessen Namen gespendet wird, bekommt dann zb. ein zum Projekt passendes T-Shirt. Ich hab meinem Freund mal das Wärmespenderpaket [Spende und Shirt] geschenkt).

Ich hoffe, es waren ein paar Anregungen für dich dabei. Was wünscht du dir zu Weihnachten und was wirst du an deine Lieben verschenken?

Hab es schön!

Angie

Alle Fotos via Unsplash

Das könnte dir auch gefallen.

Ein Kommentar

  • Antworten
    Cookies&Style
    4. Dezember 2017 at 11:23

    Danke mein Liebes für die Verlinkung! Das sind wirklich schöne Ideen!

    Liebst,
    Ulli

  • Hinterlasse einen Kommentar