Süßes/ Veganes Rezept

{Rezept} Fluffiger Chiapudding

Rezept Chiapudding

Chiapudding? Ernsthaft? Ja doch und nein, ich habe nicht die Trendrezepte der letzten Jahre verschlafen. Aber ich bin erst vor Kurzem darauf gekommen wie man Chiapudding wirklich genießbar machen kann, ohne Glibber und superfluffig. Das gelingt dank Mixer und einer kleinen Zutat. Schau doch mal weiter.

Fluffiger Chiapudding

Fluffiger, veganer Chiapudding

Print Recipe
Serves: 2 Cooking Time: 25

Ingredients

  • 200ml Pflanzenmilch (zb. Mandelmilch)
  • 4 EL Chiasamen
  • 2 EL Mandelmus (oder ein anderes Nussmus)
  • ca. 2 EL Agavendicksaft (oder ein anderes Süßungsmittel) 
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • Etwas Obst nach Wahl, z.B. Erdbeeren, Himbeeren

Instructions

1

1) Die Pflanzenmilch und die Chiasamen in einem Gefäß gut verrühren. Die Samen min. 20 Minuten, aber am Besten über Nacht, quellen lassen.

2

2) Dann das Nussmus, den Agavendicksaft sowie Kakaopulver hinzugeben und das Ganze gut mit einem Stab- oder Hochleistungsmixer mixen bis keine Samen mehr zu sehen sind.

3

3) Das Backpulver hinzugeben und nochmal für ein paar Minuten mixen bis die Masse fluffig geworden ist.

4

4) In ein Glas füllen und mit Früchten und ein paar Chiasamen dekorieren.

Kann man gleich essen, gekühlt schmeckt es aber am Besten.


Durch das Backpulver wird der Pudding richtig locker und fluffig und kommt mehr einer Schokomousse gleich. Auf die Idee bin ich einerseits durch ein Rezept für Zauberpudding gekommen, bei dem normaler Pudding durch die Zugabe von Backpulver lockerer gemacht wird und durch ein paar Instagramfotos, die eine Fluffcream mit Xanthan und Proteinpulver gezeigt haben.

Dieser cremige Chiapudding schmeckt wunderbar als Frühstück oder Dessert. 5 weitere vegane Frühstücksideen von mir findest du hier.

Nimm mich mit auf Pinterest!

Aber jetzt mal ehrlich. Chiasamen – überbewertetes, glibbriges Superfood oder doch vielfältige, praktische Zutat? Schreibe mir doch deine Meinung bitte!
Hab es schön.
Angie

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Nikolai Weidner
    29. Mai 2016 at 08:52

    Wow, das klingt nach Frühstücken deluxe 🙂
    Wirklich ein sehr einfacher Tipp mit großer Wirkung. Sollte man das Endergbnis noch etwas ruhen lassen oder kann man direkt zuschlagen?

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    29. Mai 2016 at 09:34

    Hey Nikolai!
    Kann man gleich essen, gekühlt schmeckt es aber am Besten 🙂

    Liebe Grüße
    Angie

  • Antworten
    Nikolai Weidner
    29. Mai 2016 at 09:48

    Danke für die schnelle Antwort 😉

  • Antworten
    Täbby
    29. Mai 2016 at 17:41

    Also die Konsistenz war auch immer das, was mich davon abhielt, einen Pudding aus Chiasamen machen zu wollen. Die Samen müsste ich eh erst kaufen, da ich der Meinung bin, dass Leinsamen genau so gut sind und eben günstiger.
    Ein fluffiger Pudding klingt aber vielversprechend… vielleicht teste ich mal, ob das mit meinen Leinsamen auch funktioniert?

    Viele Grüße

  • Antworten
    Sulevia
    29. Mai 2016 at 17:54

    Hmmm – ich werd das mal nur mit aufschlagen probieren – Backpulver hab ich gar nicht wegen dem Phosphat – wenn ich backe dann mit Natron – und das schmeckt dann wohl nicht so….trotzdem mal eine Idee es zu probieren. LG

  • Antworten
    Jenni
    30. Mai 2016 at 19:21

    Liebe Angie!

    Diese Konsistenz schaut ganz wunderbar aus!
    Mich muss man eigentlich gar nicht groß überreden, um Chiapudding zu testen, aber ich mag ihn so fluffig auch sehr gerne – die Zubereitung mit dem Mixer kenne ich schon gut und wende sie gerne an. Der Tipp mit dem Backpulver ist mir allerdings neu und wird sofort abgespeichert. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

  • Antworten
    Jenni
    30. Mai 2016 at 19:24

    Liebe Sulevia!

    Ich mische mich einfach einmal ein. 😉
    Es gibt auch wunderbares Backpulver ohne Phosphatzusatz:(Rein-)Weinsteinbackpulver. Ich nutze es sehr gerne und erziele damit tolle Backergebnisse. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

  • Antworten
    Martina
    31. Mai 2016 at 18:35

    Schaut total super aus!
    Werd ich morgen gleich probieren wenn ich genug Zeit hab.
    Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße, Martina

  • Antworten
    Elisabeth
    7. Juni 2016 at 09:30

    Hallo Angie,
    YUM der ist gut, hab dein Rezept gestern ausprobiert! Mich stört zwar der Chia-Glibber normalerweise nicht so sehr aber ohne ist es doch besser 🙂 Mein Freund war auch höchst begeistert!
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

  • Antworten
    Kochen mit Diana
    25. Juli 2016 at 12:11

    Hmmm…habe jetzt den Versuch mit Chia-Pudding gemacht…und immer wieder wurde ich vom Ergebniss enttäuscht. Mir taugt die Konsistenz gar nicht…aber auch geschmacklich hat es mich nicht überzeugt. Daher glaube ich nicht, dass ich noch etwas mit Chia-Samen ausprobieren werde.
    LG, Diana

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen