Favoriten/ Kosmetik/ Vegane Produkte

{Produkte) Meine Favoriten im März mit Vegavita, Joya und der Lieferei

Mit diesem Post grabe ich eine – von mir – vergessene Kategorie aus: die veganen Tops und Flops des Monats. Dabei hab ich dann gleich mal die Flops vergessen, aber mir ist in letzter Zeit wirklich kein Produkt in die Finger bzw. den Mund gekommen, das ich furchbar fand. Umso besser! Die Zeiten schrecklicher Geschmacksverwirrungen in punkto vegan scheinen – hm, vorbei klingt mir zu optimistisch – auf jeden Fall deutlich besser geworden zu sein. 

Eis 



Über diese neuen Produkte darfst du dich leider nur dann freuen, wenn du aus Österreich bist. Bei Merkur und Billa gibt es 2 neue Eissorten von Vegavita, auf Reismilchbasis – was ich besonders gut finde! Geschmacklich überzeugen sie auch, obwohl mir persönlich Mohn etwas zu süß ist. Die kleinen Eisbecher kommen auf ca .€ 2,60


Auch die vegetarisch-vegane Produktlinie von Spar trumpft mit 3 neuen Eissorten auf: Kokos, Erdnuss und Nougat. Kokos habe ich noch nicht probiert, dafür habe ich in Erdnuss mein neues Lieblingseis gefunden – es schmeckt köstlich! Nougat ist auch gut, schmeckt aber eher nach Marzipan als nach Nougat. Auf Soja wurde verzichtet, das Eis ist auf Hafermilchbasis. Daumen hoch! Eine 400ml Packung kostet knapp € 4,– wenn ich mich recht erinnere. 

Joghurtalternativen




 

Ganz neu sind die beiden griechischen Joghurts von Joya* – beide aus Soja und beide schmecken mir sehr gut. Das Naturjoghurt eignet sich toll zum Weiterverarbeiten und Kochen, da es zuckerfrei ist und die Variante mit Erdbeeren ist ein toller Snack für Zwischendurch. Meinem Sohn hat es geschmeckt und das ist ein großes Kompliment! Sie kosten um die € 1,70.

Auch neu von Joya sind zwei Sojadesserts*: Kokos und Macchiato. Letzteres habe ich noch nicht probiert, da ich Kaffeegeschmack nicht sonderlich mag. Kokos ist ganz nett, aber doch recht sojalastig im Geschmack. 

Harvest Moon Kokosjoghurt Mango & Maracuja – kenne ich schon eine Weile, aber neu ist, dass man sie in Österreich im normalen Supermarkt bekommt und das finde ich toll und erwähnenswert! Der Geschmack ist gut und die Konsistenz sehr cremig. Der Preis ist leider happig: € 1,99 für einen kleinen Becher.

Genauso teuer, aber mir bis vor Kurzem unbekannt: das Kokosjoghurt von The coconut collaborative, hier in der Sorte mit Heidelbeere. Das mag ich am Liebsten – köstlich und cremig. 

Alle genannten Joghurts sind in Österreich beim Merkur Markt erhältlich. 

Getränke & Saucen

Cashew-Reis-Drink von Joya – besonders wegen meinem kleinen Sohn achte ich darauf, dass Fertigproukte wie eben Pflanzenmilch zuckerfrei sind und gerne auch mal ohne Soja. Das tut auch mir gut. Der neue Pflanzendrink bietet beides, er ist zuckerfrei und enthält Cashew und Reis statt Soja. Schmecken tut er zum Glück auch, das ist ja oft das Problem bei zuckerfreien Sachen. Der Geschmack ist eher mild und mehr wässrig als cremig. Den Preis weiß ich leider nicht mehr, aber ich glaube über € 3,– 

PhunkeyMonkey Himbeer-Schwarzer-Pfeffer-Salatdressing – das sieht auf dem Foto nicht mehr ganz lecker aus, weil die Flasche schon fast leer ist. Aber es ist eben so gut, dass ich es in sehr kurzer Zeit schon aufgebraucht habe, es passt aber auch wirklich zu jedem meiner Salate. Es ist fruchtig und leicht scharf im Nachgeschmack. Eigentlich ein Wunder, dass ich es mag, denn ich hasse Pfeffer! Aber hier kommt er eigentlich nur dezent durch die Schärfe im Hintergrund zur Geltung – damit kann ich leben. Es ist bio und besteht aus 100 Prozent Frucht und ist frei von künstlichen Aromen sowie Farb- und Konservierungsstoffen250ml kosten € 3,95 bei DM Österreich.

Durch eine Kooperation mit der Lieferei, einem Wiener Unternehmen, konnte ich ich mich durch einige vegane Getränke durchkosten. Viele kannte ich schon länger und mag ich sehr gerne, z.B.: Friya* (da gibt es übrigens eine neue Sorte Limette-Ingwer!), ChariTea* und die Rose Limonade*. Andere waren mir neu, zb. die Gurken! Limonade von Cucumis* – ich war skeptisch, ich hatte sogar ein bisschen Angst, aber Gurkenlimonade schmeckt erstaunlich gut! Erfrischend und spannend. Ausprobieren! 

Die lieben Menschen von der Lieferei haben mir auch einen Gutschein für dich überlassen. Mit dem Code „bissenfuersgewissen“ erhältst du € 10,– Nachlass ab einem Mindestbestelltwert von € 29,90. Geliefert wird innerhalb Österreichs und in Bayern. Damit kannst du dich durch das exklusive Sortiment durchkosten (das meiste ist vegan!) oder dir die Getränke für die nächste Party liefern lassen. Gültig ist der Gutschein bis 11.07.2016 – speichere ihn dir ab und löse ihn bei Gelegenheit ein! 


Kosmetik



S-he Stylezone All in One Mascara water resistant – ein Tipp von der lieben Dany von Once upon a cream. Hat die wunderschöne Hochzeit meiner allerliebsten Cookies bestens überstanden. Verwende ich seit dem nur noch und bin wirklich zufrieden mit Haltbarkeit und Aussehen. 11 ml kosten € 3,95 bei DM Österreich 
Inci: Aqua, CI 77499, Styrene / Acrylates / Ammonium Methacrylate Copolymer, Paraffin, Synthetic Beeswax, Glyceryl Stearate, Pentylene Glycol, Potassium Cetyl Phosphate, Hydrogenated Polycyclopentadiene, Copernicia Cerifera Cera, Phenoxy – Ethanol, Butylene Glycol, Caprylyl Glycol, 1,2 – Hexanediol, Polyethylene, Carbomer, Sodium Hydroxide, Tetrasodium EDTA, Sodium Laureth – 12 Sulfate, Potassium Sorbate, Tocopherol, Tropolone

O’right Purple Rose Oil – dieses Haaröl habe ich auf Instagram gewonnen und mich zunächst gar nicht so darüber gefreut, weil ich keine besonders guten Erfahrungen mit Ölen im Haar gemacht habe und weil Rose wirklich nicht mein liebster Duft ist. Ich habe mich aber sowas von geirrt, denn dieses Produkt hat sich als Schatz entpuppt. Der Geruch ist unglaublich, ich kann ihn nicht in Worte fassen, am liebsten würde ich das Öl trinken 😀 Ich verwende es nach jeder Haarwäsche für die Spitzen und manchmal auch Zwischendurch, wenn mir meine Haare sehr spröde vorkommen. Es bleibt kein Fettfilm und macht einfach schön glänzendes, gepflegtes Haar. Aber ich würde es auch nur wegen dem Geruch verwenden, hab ich schon gesagt, wie gut es riecht?? 30ml kosten € 11,95 / 100ml kosten € 31,50
Inci: Purple Rose Essential Oil, Cyclopentasiloxane, Dimethiconol, Squalene, Trimethylsiloxyphenyl Dimethicone, Fragrance,
Mahlenbrey Reines Körperöl Macadamia* – dieses Öl war in der NU3 Insiderbox und zunächst dachte ich, es sei zum Essen. Essen kann man es bestimmt auch, aber gedacht ist es zur Körperpflege und dafür ist es auch wirklich gut geeignet. Mir kann es ja nicht ölig und fett genug sein bei Körperpflegeprodukten – ich fühle mich gerne wie eine Sardine im Öl. Das Mahlenbrey Öl zieht aber wirklich schnell ein und hinterlässt ein angenehm gepflegtes Gefühl auf der Haut (es soll die Haut glatt und straff machen). Außerdem riecht es lecker nach Macadamia. Einzig der Preis für 100ml (und die reichen ja wirklich nicht lange, wenn man sich am ganzen Körper damit einölt) ist ein wenig hoch, nämlich € 15,19
Inci: Macadamiaöl
 
Es bleibt ölig, mein letztes Lieblingsprodukt ist:
 

Sheabutter mit Zitronengras von Adinkra Moringa – auch dieses Produkt habe ich gewonnen und zwar am 1. veganen Ostermarkt (eigentlich nicht ich, sondern mein Freund, aber das ist ja quasi das gleiche…). Eine reine Sheabutter mit etwas Zitronengras und auch hier bin ich vor allem wegen dem Geruch so begeistert und weil es meine trockenen Stellen an Füßen und Händen perfekt pflegt. Leider gibt es keine Homepage oder Webshop zu dieser Wiener Marke, darum kann ich leider nicht sagen wo man deren Produkte bekommt oder wie viel sie kosten. Nachtrag: die Sheabutter kostet € 5,– für 70g und € 10,– für 150g. Erwerben kann man die Produkte Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 7-17h am Wiener Naschmarkt oder via Mailbestellung 
Inci: Butyrospermum parkii, Lemongrass


Bis zum Schluss durchgehalten? Yeah! Danke für’s Lesen 🙂

Kennst du die vorgestellten Produkte schon oder hast du ein besonders empfehlenswertes Produkt entdeckt? Schreib mir doch bitte ein Kommentar!

Hab es schön!
Angie


PS: Du willst keine Neuigkeiten von mir mehr verpassen? Dann trage dich für meinen Newsletter ein! Danke 🙂

 

*Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist meine eigene und wurde nicht beeinflusst. 

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Krisi
    11. April 2016 at 18:05

    Hach da sind tolle Produkte dabei, da ist die Schweiz wirklich hinterher….Griechischer Sojajoghurt, aahh ich will den auch!;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen