Frühstück/ Rezept/ Süßes

{Rezept} Mandelcreme mit exotischen Früchten

Die Konsistenz von Chiapudding ist ja nicht gerade jedermanns Sache. An Froschlaich, Glibber und gewisse Körperflüssigkeiten fühlen sich da viele erinnert. Eine einfache Methode dem entgegenzuwirken? Den Glibber pürieren oder mixen! Mit ein paar anderen Zutaten noch dazu wird aus dem Pudding eine etwas festere Creme, der man die gequollenen Chiasamen gar nicht mehr anmerkt. 

Meine Mandelcreme eignet sich gut als Frühstück oder Dessert. Nimmt man weniger Flüssigkeiten macht sie sich auch gut als Brotaufstrich. 


Rezept für die Mandelcreme
200ml Hafermilch (oder andere Pflanzenmilch)
2 EL Chiasamen (oder Leinsamen)
Eine geschlossene Faust voll Mandeln
1 EL Tahini (Sesammus)
2 EL Haferflocken
1 EL Kakao
2-3 EL Agavendicksaft oder 2 Datteln
Prise Salz, geriebene Vanille und Zimt

Früchte:
1 Kaki oder ein paar Physalis 
1 Granatapfel

Zubereitung:
1) Die Chiasamen in der Milch quellen lassen, gelegentlich umrühren, besonders anfangs. Am Besten die Chiasamen über Nacht quellen lassen, wenn es schnell gehen soll, dann reichen auch ca. 15min. 

2) Alle anderen Zutaten mit den gequollenen Chiasamen in einem Hochleistungsmixer fein mixen. 

3) Die Physalis von den Blättern befreien und die Frucht waschen und halbieren. In ein Glas legen und mit der Mandelcreme auffüllen.

Für die Variante mit Kaki: Die Kaki schälen und das Fruchtfleisch pürieren, das wird zu einer ziemlich zähen Masse, richtig geleeartig.  Das Kakimus in ein Glas geben und mit Mandelcreme auffüllen. 

4) Die Granatapfelkerne aus der Schale lösen und ein paar davon auf auf der Mandelcreme verteilen. Als Deko eine Physalis pro Glas auf die Granatapfelkerne setzen. 


Gut gekühlt genießen.

Für: 2 Portionen
Dauer: min. 15 Quellzeit; 5min Zubereitungszeit

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Krisi
    11. Januar 2016 at 20:00

    Wow sieht die Creme lecker aus, wie gerne hätte ich das jetzt als Nachtisch. Eine tolle Idee mit super Zutaten!Muss ich unbedingt probieren!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    11. Januar 2016 at 20:08

    Danke für deinen Kommentar! Ich hätte jetzt auch Lust drauf, sollte ich echt mal wieder machen 🙂

    LG Angie

  • Antworten
    Homemade Deliciousness
    11. Januar 2016 at 20:36

    Hallo Angie,
    wow sieht das toll aus! Das Chia-Samen Pürieren klingt außerdem sehr interessant, muss ich ausprobieren! Die Chia-Pudding-Konsistenz mag ja echt nicht jeder.
    Ich muss mal schauen, ob mein Nicht-Hochleistungsmixer das auch hinkriegt 😀
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    11. Januar 2016 at 20:53

    Hey Elisabeth,
    danke für's Vorbeischauen 🙂 Ich hab die Idee aus einem Kochbuch und fand das viel leckerer so, die Chiasamen sollte auch ein Pürierstab schaffen und für das Rezept, kann man ja auch schon geriebene Mandeln verwenden.

    LG Angie

  • Hinterlasse einen Kommentar