Vegan Reisen

{Vegan reisen} Steiermark – Weingarten Resort/Therme Loipersdorf



Anfang November waren meine kleine Familie und ich in der Steiermark im Weingarten-Resort (Werbung) zu Gast. Die aus 4 Bungalows bestehende Anlage befindet sich in mitten eines Weingartens, in hügeliger Landschaft mit traumhafter Aussicht (wenn ich auch anmerken muss, dass man die Aussicht aus den beiden oberen Häusern, nicht ganz so genießen kann, da man hauptsächlich das Haus davor sieht). 

Nur ca. 1h 40min Autofahrt von Wien entfernt und in unmittelbarer Nähe zu den bekannten und familienfreundlichen Thermen der Steiermark wie z.B. der Therme Loipersdorf (Werbung) war das für uns mit Kleinkind im Gepäck das perfekte Ziel für einen Kurzurlaub. 


Wir konnten das Weinhaus ab 14 Uhr beziehen, kamen aber erst gegen 16 Uhr in Unterlamm an, da wir vor der Wegfahrt aus Wien warten mussten bis das Kind müde ist, um die Fahrt mit schlafenden Kind hinter uns zu bringen, was wunderbar klappte.

Wir wurden freundlich vom Inhaber empfangen und bekamen eine ausführliche Tour durch die Anlage und das Haus, bei der uns alle Extras, Besonderheiten und Elektrogeräte erklärt wurden (es gibt Klimaanlage, eine voll ausgestattete Küche inkl. Geschirrspüler und Kühlschrank, Sat-TV, DVD-Player und elektrische Außenjalousien).









Das Haus ist sehr modern ausgestattet und in den Farben „Holz“, creme, grau und dunkelbraun eingerichtet. „Unser“ Haus, das Weinhaus #1, verfügte über Schlafzimmer mit Doppelbett, Wohnküche mit TV, Bad mit Dusche (Fön vorhanden) und ein kleines Zimmer mit Extra-Bett und Schreibtisch. Außerdem eine Terrasse mit Sitzmöglichkeiten und Liegestühlen. Ich hab mich ein bisschen wie in einem Möbelhaus gefühlt, also noch so neu und perfekt auf einander abgestimmt – wie aus einem Katalog 🙂 

Hier ein paar Eindrücke von innen (ich habe nach unserem Auszug fotografiert, darum ist es nicht mehr perfekt aufgeräumt – aber ich hab mich bemüht!). 





An unserem ersten Tag haben wir nicht mehr viel gemacht, nur einen kurzen Spaziergang zur Buschenschank gleich in der Nähe. Dort war man mit meiner Bitte nach einem veganen Salat im ersten Moment etwas überfordert, aber ich bekam dann doch einen sehr guten und bohnenlastigen Salat mit Brot serviert. 

Danach haben wir uns einen netten Abend vor dem Fernseher gemacht und sind bald schlafen gegangen (so Urlaub mit Kind ist immer mehr anstrengend als erholsam). 

Am nächsten Morgen bekamen wir pünktlich um 8 Uhr (wie von uns gewünscht) einen Korb mit Frühstück vor die Tür gestellt. Bereits von zu Hause aus, konnte ich per Mail unser Frühstück ordern und dabei meine veganen Sonderwünsche deponieren, die auch alle erfüllt wurden. Grundsätzlich hat man die Wahl zwischen süßem und pikanten Frühstück und kann sich zusätzlich verschiedene Gebäckstücke aussuchen. M. nahm das pikante Frühstück, bei dem ich um Austausch von einem Aufstrich gegen veganen Hummus bat und ich nahm für den Junior und mich ein gemeinsames süßes Frühstück, bei dem ich Butter durch Margarine und Milch durch Sojamilch ersetzen ließ und den Honig einfach durchstrich. Nur das gewünschte Sojajoghurt war nur ein laktrosefreies, das wurde aber, nach dem ich das schriftlich anmerkte, noch am selben Tag gegen ein großes Sojajoghurt ausgetauscht!  



Hier sehr ihr die Leckereien: frisches Gebäck und 2 Sorten Säfte, Obstsalat, Joghurt, Marmelade, Hummus, Granola und in den Metallboxen war Schinken, Käse und Gemüse für M’s Frühstück. So könnte ich jeden Tag frühstücken! Nicht nur wegen dem Essen, sondern auch die liebevolle Verpackung – ich mag Weckgläser einfach gern. Das hübsche Holzbrett hätte ich übrigens am liebsten geklaut, das ist sooo perfekt für Foodfotos *schwärm*. Nachdem ich nachmittags dann doch noch mein Sojajoghurt hatte, hab ich es als Snack mit dem (oder der?) Granola gegessen. Wow! Das war richtig gut und mir fällt jetzt beim Schreiben ein, dass ich das ja zu Hause mal machen wollte.


Hier seht ihr noch ein nicht so schönes Foto von Sojamilch und Margarine. 


Nach unserem ausgiebigen Frühstück ging es an Tag 2 gleich vormittags zu Frank’s Naturprodukte (Werbung) zur Besichtigung der Öhlmühle. Davon erzähle ich euch aber in einem separaten Post, sonst wird das hier zu lang. 

Den Nachmittag verbrauchten wir in der Therme Loipersdorf. Dort war ich schon einige Male, aber zum ersten Mal mit Kind und ich war positiv von dem Babysandstrand überrascht. Dieser war mir bei vorherigen Besuchen – ohne Kind eben – nie aufgefallen. Wir waren nur in diesem Bereich und gar nicht im „richtigen“ Wasser, der Bub hatte einfach Spaß dort und wir Erwachsenen einen relativ enspannten Nachmittag. 

Das Abendessen holten wir uns im Thermenrestaurant. Dort gab es min. 1 veganes Gericht und ein vegetarisches mit vegan Option, für das ich mich auch entschied: Kartoffelgröstl. Das hat mir vorzüglich geschmeckt. Nur schade, dass es keine veganen Desserts oder Kuchen gab. 


An unserem letzten Tag gab es nochmal das leckere Frühstück. Dann machten wir uns leider schon wieder ans zusammen packen, denn um 11 Uhr musste das Haus geräumt werden. Wie blieben noch ein bisschen am Gelände bzw. in der Nachbarschaft, um die frische Luft und die Sonne zu genießen (das Wetter war alle 3 Tage lang ein Traum). Den Schlüssel zum Weinhaus könnten wir ganz simpel in einem Schlüsseltresor, direkt am Haus, hinterlegen und abreisen. 

Hier noch ein paar Eindrücke vom Weingarten und dem schönen Spätherbstwetter. So richtig schön kitschig und idyllisch! Der schönste Anblick war aber nachts die unzähligen Sterne, zu schade, dass man das in der Großstadt nie zu sehen bekommt (und dass ich kein Foto davon für euch habe…).  

 


Dem Bub hat es auch gefallen, wie man sieht. 




Falls ihr noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk oder einfach einem schönen Ort für einen Kurzurlaub seid, kann ich euch das Weingarten-Resort wärmstens empfehlen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, der Service war top und das Haus und die Gegend einfach traumhaft schön.

Infos wie Preise, Ausstattung u.ä. findet ihr hier auf der Homepage des Weingarten-Resorts oder auch auf der Facebookseite


Transparenz: Unser Aufenthalt in der Steiermark erfolgte auf Einladung des Weingarten-Resort, der Therme Loipersdorf und Frank’s Natursprodukte und war bis auf Mittag- und Abendessen sowie Fahrtkosten für uns kostenlos. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst dadurch. Vielen Dank an dieser Stelle! 

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

Hinterlasse einen Kommentar