Veganes Rezept

{Werbung} Eine #BloggerPause mit der #Pausebox von Drei

Sobald man sein Leben mit einem Kind teilt, ändern sich die Sicht, die man auf Dinge hat. Pausen zum Beispiel. Die gibt es nur noch wenn:
  • das Kind schläft – Pausen sind dann aber meistens unentspannt, denn das Kind könnte jederzeit wieder aufwachen, besonders, wenn es nur Mittagsschlaf hält. Dieser unsichere Zustand, führt dann oft zur „Kinderfreilähmung“, der Unfähigkeit die freie Zeit zu nutzen, weil sie gleich wieder vorbei sein könnte oder weil man nicht weiß wo man zu erst anfangen soll mit tun. 
  • das Kind ist bei anderen Leuten, bevorzugt der engsten Familie, untergebracht. Kann im schlimmsten Fall ebenfalls zur Kinderfreilähmung führen, im besten Fall zu einem schönen Schläfchen oder einer fertigen Steuererklärung. 
  • das Kind beschäftigt sich mit sich selbst, alleine, minutenlang. Beim ersten Mal sitzt man staunend daneben und kann sein Glück nicht fassen, und dann ist es auch schon wieder vorbei…
  • man bittet das Kind einem für 5 Minuten in Ruhe zu lassen und das tut es dann auch. Ich hab leider noch keine Erfahrungswerte hierzu.
  • man ist vor Übermüdung in Ohnmacht gefallen.

Es dämmert langsam auf was ich hinaus will, nicht? (Kleine) Kinder sind eine Rund-um-die-Uhr-Aufgabe, die man natürlich gerne tut, aber einem auch mal an seine Grenzen bringen kann. 

Darum sind kleine Auszeiten und Pausen vom Alltag wichtig. Für mich ist Abwechslung oft schon eine Pause, mal was Neues, das interessiert auch das Kind und hält es bei Laune. Ein anderer Spielplatz, andere Menschen, mal einen neuen Heimweg einschlagen oder Mittagessen im Park anstatt zu Hause am Tisch. Probiere es mal aus, das hilft wahre Wunder, auch ohne Kinder! 



Auch eine nette Unterbrechung unseres täglichen Allerlei? Pakete 🙂 Spiel, Spannung und manchmal auch was zu Essen in Einem. 

Wie die Pausenbox von Drei. Die kam die Tage bei mir an und der Sohn und ich hatten eine Viertelstunde eine schöne Beschäftigung, vor allem er und das Verpackungsmaterial. Oh und die Kekse (Mannerschnitten) waren natürlich auch der Renner. Kekse! 

 

Beim Mobilfunkanbieter Drei gibt es momentan 3 verschiedene Pausenboxen, die man mittels eines Codes kostenlos an Freunde, Familie und Kollegen schicken kann. Die ersten Boxen konnte man ohne Code verschicken, mittlerweile können nur noch Empfänger einer Pausenbox weitere verschicken, denn in jeder Box befindet sich ein neuer Code. Die Aktion geht nur noch bis 28.10. – wer einen Code hat, sollte ihn noch schnell nutzen, um jemand anderem eine Pause zu schenken! 


Selbstverständlich findet sich alles für eine nette kleine Pause in der Box. Mannerschnitten, Soletti und Almdudler zur Stärkung (übrigens alle 3 vegan!), kleine Spiele, eine Sanduhr, damit man das Ende der Pause nicht vergisst und andere witzige Goodies. 

Ich hab meine Pause genossen, den Sohn werken lassen und einfach mal nicht darüber nachgedacht, wer das Chaos wieder aufräumen wird. Danke für die kleine Auszeit!

Und wie kommst du zu kleinen Pausen in deinem Alltag?

PS: Du hast keinen Code? Schau auf der Facebookseite von Drei vorbei, dort gibt es immer wieder welche zu gewinnen. 
PPS: Diese Aktion gilt nur für Österreich 

Sponsored Post – dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Drei entstanden. Meine Meinung ist meine eigene. 

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

Hinterlasse einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen