Hauptspeisen/ Veganes Rezept/ Vorspeise

{Rezept} Panierte Kürbisringe mit Avocadodip

Panierte KürbisringeWas passiert, sobald die Temperaturen auf unter 25°C fallen und die ersten Blätter am Boden liegen? Kürbisrezepte, Baby, Kürbisrezepte yeah! 

Und hier ist auch schon eins:

k25c325bcrbisringe2bvegan

Panierte Kürbisringe mit Avocadodip

Print Recipe

Ingredients

  • Zutaten für den Kürbisringe
  • 1 Hokkaidokürbis
  • ca. 200g Semmelbrösel
  • ca. 2 Handvoll Cornflakes
  • ca. 100g Mehl
  • ca. 200ml Sojamilch
  • Salz
  • Öl
  • Zutaten für den Dip
  • 1 Avocado
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Zusätzlich: Bataviasalat, Granatapfelkerne und etwas Balsamicocreme

Instructions

1

Zubereitung Kürbisringe

2

Den Kürbis schälen und dann in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden. 

3

In 3 tiefe Teller oder Schüsseln Mehl, Sojamilch und Semmelbrösel getrennt einfüllen. Die Cornflakes in der Hand klein brechen und zu den Semmelbrösel geben und gut untermischen. 

4

Die Kürbisringe salzen und gut 10min ziehen lassen. 

5

Die Kürbisringe nun zuerst im Mehl wälzen, dann in die Sojamilch tauchen und dann in die Semmelbrösel/Cornflakes-Mischung drücken. 

6

Eine Pfanne mit Öl erhitzen (der Boden sollte bedeckt sein, aber die Kürbisringe nicht im Fett schimmen). Die Ringe nun einlegen und von beiden Seiten ein paar Minuten braun backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

7

Zubereitung Dip

8

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus der Hülle kratzen. In einer Schüssel die Avocado mit dem Zitronensaft und einer gepressten Knoblauchzehe sowie dem Senf verrühren. Nach Geschmack salzen. 

9

Den Salat waschen und trocknen, mit Balsamicocreme vermischen und auf einem Teller anrichten. Die panierten Kürbisringe darauf legen. Granatapfelkerne darüber streuen und das Ganze mit dem Avocadodip genießen.

Notes

Um keine Lebensmittel zu verschwenden, kann man aus den übrig gebliebenen Semmelbrösel, der Sojamilch und dem Mehl noch Laibchen formen und rausbraten. Schmecken sehr gut! Ich gebe dazu etwas Sojamilch zu den Semmelbrösel bis ein matschiger Teig entsteht und gebe soviel Mehl dazu bis der Teig klebrig und mit der Hand formbar wird. Dann zu kleinen Laibchen formen und in Öl in einer Pfanne ein paar Minuten raus

avocadodip

Gutes Gelingen und hab es schön!

Angie

Das könnte dir auch gefallen.

5 Kommentare

  • Antworten
    Caro Itr
    24. September 2015 at 20:22

    Wird auf jeden Fall ausprobiert!
    Ich habe schon so viele Kürbisse dieses Jahr gegessen und das obwohl ich sie sonst nie mochte.
    Liebe Grüße, Caro
    http://perfectionofglam.blogspot.de

  • Antworten
    Wiebke
    27. September 2015 at 09:41

    Das klingt fantastisch, ich bin versucht, die heutigen Abendbrotpläne über den Haufen zu werfen.

  • Antworten
    Jana
    27. September 2015 at 12:32

    Omnomnom! Ich liebe Kürbis und esse ihn gerade ständig, aber paniert habe ich ihn tatsächlich noch nicht, danke für das Rezept 😀
    Und ich mache auch immer so "Pfannkuchen" aus dem Rest der Panade 😉

    Liebe Grüße ♥

  • Antworten
    Elisabeth
    6. Oktober 2015 at 15:15

    uuuuuh paniert hab ich Kürbis noch nie gesehen! Klingt unglaublich gut, vor allem mit dem Avocado-Dip dazu, nur den Salat werde ich für meine perfekte soulfood experience weglassen ^^
    LG, Elisabeth

  • Antworten
    Caro
    3. Januar 2017 at 15:17

    Hi Angie, ich hab deinen Blog heute ‚entdeckt‘ und schon ganz viel rumgeguckt. Dann hab ich dieses wunderschöne Foto von den panierten Kürbisringen gesehen und gedacht, jetzt muss ich doch mal kommentieren 🙂
    Dein Blog ist wirklich schön gemacht und ich bin sehr optimistisch, dass mir deine Rezepte den Wiedereinstieg ins Vegansein versüßen werden.
    Großes Kompliment & liebe Grüße von Caro

  • Hinterlasse einen Kommentar