Baby/ Süßes/ Veganes Rezept

{Rezept} Geburtstagstorte für den 1. Geburtstag

Bevor ich euch von Mampfreds erstem Geburtstag und seiner Party erzähle, gibt es das Rezept für die Matschtorte, die ich für ihn gebacken hab. 

Inspiration habe ich mir auf Pinterest geholt, da gibt es wirklich zauberhafte Kuchen- und Tortenideen für kleine Kinder. Schön mit Creme, damit auch ordentlich gepatzt werden kann. Die Idee war gut, doch das Kind noch nicht bereit, denn er hat nur ganz vorsichtig mit einem Finger die Torte berührt, essen wollte er sie auch nicht (die vegane Sachertorte von der Tante war wohl leckerer). Mir hat sie aber sehr gut geschmeckt. 


Den Post über die Enten-Motivtorte von meiner Schwester findet ihr hier

Das Grundrezept stammt aus „Vegane Küche für Kinder*“, es ist ganz hinten im Buch – ohne Foto – versteckt. Ich hab es ein wenig angepasst und vor allem die Backzeit und Grad reduziert. 

Rezept für eine Torte mit ca. 15cm Durchmesser (und je nach Backform noch 2-3 Muffins)
300g Mehl (ich habe Dinkelmehl genommen)
100g Agavendicksaft (oder ein anderer Dicksaft)
250ml Pflanzenmilch (ich habe Hafermilch genommen)
125ml Rapsöl
1 TL Natron
1 Banane zermatscht
1 mittelgroßer Apfel, in kleine Stücke geschnitten
1 Prise Vanille gerieben
1 Prise Zimt

Für die Creme:
1/2 Packung Soyatoo Kokosschlagsahne
1- 1 1/2 Packung Sahnesteif (zb. von Biovegan)
125g Sojajoghurt, über Nacht abtropfen lassen
1/2 Mango gerieben
Lebensmittelfarbe nach Wahl (ich habe die veganen von Wilton* genommen) 

Zubereitung Kuchen
In einer Schüssel die trockenen Zutaten und in einem anderen Gefäß die flüssigen Zutaten miteinander vermengen. Dann alles zusammenrühren. Banane und Apfel zum Schluss unterheben. 

Eine Form fetten oder mit Backpapier auslegen (das klappt gut, wenn man das Backpapier kurz nass macht und dann ausdrückt). Den Teig einfüllen, ca. 3/4 hoch. Mit übrig gebliebenem Teig habe ich noch 2 Muffinformen gefüllt. 

Bei 180°C für 25-35min (je nach Ofen und Backform) backen.   

Zubereitung Creme
Die Packung Kokosschlag am Besten am Tag zuvor in den Kühlschrank legen. 

Ebenfalls am Tag zuvor den Joghurt in ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb zum Abtropfen über eine Schüssel geben (im Kühlschrank aufbewahren).

Am nächsten Tag den Kokosschlag mit einem Handrührgerät aufschlagen, Jogurt und die geriebene Mango untermengen. Sahnesteif und Lebensmittelfarbe einrühren. Die Creme im Kühlschrank kühlen, sie sollte eine Konsistenz wie Schlagobers haben, nicht zu fest, nicht zu weich.

Die Creme mit einem breiten Messer oder einem Spachtel auf die Torte aufbringen. Ich hab für sowas überhaupt kein Talent, ich hab einfach drauflos geschmiert und verschmiert und dafür sieht es doch ganz gut aus, nicht? Ich wollte es nicht perfekt, da die Torte zum Matschen und Anfassen gedacht war (und zum Essen natürlich auch). Also keine Angst, einfach probieren. 

 

 




Die Wimpelkette hab ich am Abend zuvor gebastelt und das geht wirklich leicht. 

Ihr braucht dazu: 
2 Papierstrohhalme
1 Stück Garn, ca. 35cm lang
Papier, zb. Scrabbookingpapier
Selbstklebende Buchstaben
Klebstoff
Schere

Ich kaufe meine Scrabbookingmaterialien alle in Wien, im 14. bei Pipilonia. Scrabbookingpapier eignet sich auch wunderbar als Fotounter- und Hintergrund. 


Anleitung:
In jeden Strohhalm oben 2 kleine parallele Schnitte (ca. 3mm) machen, darin das Garn einklemmen und mit einem Knoten festbinden. 

Aus dem Papier einen Streifen mit ca. 4cm Breite ausschneiden. Den Streifen der Länge nach in der Mitte umknicken. Ein Dreieck ausschneiden. Dieses Dreieck als Vorlage auf das Papier halten und die anderen Dreiecke ausschneiden. 

Die Dreiecke um das Garn schlagen, die Innenseiten mit Klebstoff bestreichen und zusammendrücken. Buchstaben auf die Dreiecke kleben. Fertig! 

Bei meiner Wimpelkette steht auf der einen Seite der Wimpel steht Eins, auf der anderen Jeff (ja, der Mampfred hat auch einen richtigen Namen 😉 

Die Tierparade* die ihr am Foto seht, ist von Goki und kann bis zum 10. Geburtstag verwendet werden, also eine langfristige Investition 😉 ich finde sie so niedlich, nur die Kerzen* hatten bei über 30 Grad und Wind keine Chance, sie sind fast zerronnen bzw. sofort wieder ausgegangen. 


*Amazon Affiliate Link

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    kundentests.com
    5. August 2015 at 06:51

    Mein Patenkind wird im Oktober ein Jahr alt, ich denke die Torte werden ich glatt nachmachen 🙂 Vielen Dank für die Inspiration 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen