Hauptspeisen/ Rezept

{Rezept} Vegane Hirselaibchen

Heute habe ich ein Rezept für Vegane Hirselaibchen für dich. Leider hab ich so gar keine Zeit, um sonst großartig etwas zu erzählen. Das Baby schläft und ich hab nur Minuten Zeit um schnell mal einen Post zu veröffentlichen und vielleicht einen weiteren vorzubereiten.

Das Rezept habe ich vor einiger Zeit schon mal gekocht und es hat Mampfred und mir so gut geschmeckt, dass es das gestern wieder gab. Die Laibchen sind für kleine Babyhände gut zu greifen und die Hirse ist ein super Eisenlieferant (nicht vergessen! Vitamin C dazu einnehmen, zb. als Orangensaft, damit das Eisen besser aufgenommen werden kann).

Vegane Hirselaibchen

Vegane Hirselaibchen

Print Recipe
Serves: Für 2 Personen Cooking Time: 15 Minuten

Ingredients

  • 600ml Wasser (eventuell etwas mehr)
  • 200g Hirse 
  • 1 EL Chiasamen
  • 100 ml Wasser
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Schnittlauch gehackt (TK oder frisch)
  • 4 EL Kichererbsenmehl (gelingt auch mit anderem Mehl)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Öl
  • Ca. 5 EL Pflanzenmilch

Instructions

1

In einem Topf die 600ml Wasser mit der Hirse zum Kochen bringen, ca. 10min leicht köcheln und weitere 15min quellen lassen. Eventuell etwas Wasser nachgeben. Die Hirse sollte schon weich sein. 

2

In der Zwischenzeit die Chiasamen in einer Tasse mit den 100ml Wasser verrühren und ebenfalls 15min quellen lassen.

3

Die Karotte fein raspeln und die Zwiebel klein hacken.

4

Die Hirse nun mit Chiasamen, Mehl, geraspelter Karotte, gehackter Zwiebel, Schnittlauch und Öl vermengen. Ist die Masse sehr trocken etwa Pflanzenmilch dazugeben. 

5

(Wer sein Baby mitessen lässt, bereitet vor dem Würzen 2 kleine Laibchen aus der Masse zu und brät diese goldbraun in der Pfanne an).

6

Salzen und pfeffern nach Geschmack.

7

Aus der Masse Kugeln mit etwa 2,5cm Durchmesser formen, in der Hand flach drücken auf ca. 1cm und in einer Pfanne in etwas Öl von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Notes

Zu den Laibchen passt gut ein gemischter Salat (ich hatte einen Kichererbsensalat mit Avocadomayonaise) und ein Dip aus Sojajoghurt, Knoblauch und Schnittlauch.


Gutes Gelingen und hab es schön!

Angie

Das könnte dir auch gefallen.

4 Kommentare

  • Antworten
    Clarimonde V
    3. März 2015 at 13:08

    Oh das klingt ja super lecker!
    Das werde ich unbedingt mal ausprobieren! ♥♥

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    http://ladywindermerespan.blogspot.de/

  • Antworten
    skimmia
    3. März 2015 at 13:12

    Witzig, hab auch erst am Wochenende Hirselaibchen gemacht. Echt einfach und schnell zubereitet.

    lg Irene

  • Antworten
    Krisi
    3. März 2015 at 17:01

    Sehr lecker. Ich bin momentan grosser Fan von solchen Puffern und probiere immer wieder verschiedene aus. Mit Quinoa schmecken sie auch toll=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Antworten
    Illaris Gondor
    7. März 2015 at 08:19

    Die sehen lecker aus. Werde ich auch mal ausprobieren 😉

    LG Illaris

  • Hinterlasse einen Kommentar