Hauptspeisen/ Veganes Rezept/ Vorspeise

{Gastpost} Italienischer Kartoffelsalat / Deli from the Valley

Mein heutiger Gast ist die liebe Sarah von Deli from the Valley. Ihren Blog kenne ich schon eine ganze Weile und schätze ihn wegen wunderschöner Fotos und lecker klingenden, veganen Rezepten sehr. Die letzten Monate habe ich mit großen Augen ihren Aufenthalt in Australien verfolgt. Reisen, Rezepte und Fotografie, ein toller Mix, den ihr euch mal ansehen solltet (falls ihr es nicht schon längst getan habt)! 

Liebe Sarah, vielen Dank für das tolle Rezept! 

*******************************************************************************************************
Liebe Bissen-fürs-Gewissen-Leser,
mein Name ist Sarah und ich freue mich, heute einen Gast-Post für Angies schönen Vegan-Blog beisteuern zu dürfen. Ich selbst schreibe auf meinem Blog Deli From The Valley über vegetarisch-vegane Küche, probiere gerne neue Rezepte aus und mische mit Vorliebe ohne großen Plan Zutaten zu experimentellen Gerichten zusammen. Da ich derzeit auf Reisen bin, dreht sich mein Blog zur Zeit verstärkt ums Reisen. Sobald ich ab März jedoch wieder eine eigene Küche habe, wird sich das ändern. Denn koch- und backtechnisch habe ich einige Ideen auf meiner Reise gesammelt und außerdem einiges nachzuholen. Ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere von euch auch auf Deli From The Valley hin und wieder vorbei schauen würde. Alle Rezepte, Reisegeschichten und Fotografie-Tipps findet Ihr übrigens auch auf meiner Facebook-Seite. Ich finde es super, einen Gast-Post für Bissen fürs Gewissen schreiben zu dürfen, weil ich hier zu Beginn meiner Vegan-Zeit sehr viele für mich wichtige Infos bekommen habe. Danke für diese Möglichkeit!

Mitgebracht habe ich Euch ein Rezept für einen veganen Kartoffelsalat nach italienischer Art mit gerösteten Pinienkernen und getrockneten Tomaten:
Das braucht Ihr
1000 g Baby-Kartoffeln (z.B. Sorte Franceline)
5 bis 6 EL Olivenöl
6 kleine Knoblauchzehen
50 g Pinienkerne
5 bis 6 Stiele frischer Rosmarin (ergibt etwa 4 TL gehackten Rosmarin)
65 g getrocknete Tomaten
180 g frische Kirschtomaten
5 TL gehackter, frischer Schnittlauch
2 EL frische, glatte Petersilie
Salz aus der Mühle
Pfeffer aus der Mühle


So geht’s
Kartoffeln waschen, trocken tupfen und in Salzwasser bissfest kochen. 

Dann Kartoffeln abgießen und auskühlen lassen. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten, dabei häufig wenden, da sie leicht anbrennen.

Getrocknete Tomaten in kleine Stücke schneiden. Knoblauch, Schnittlauch, Petersilie und Rosmarin fein hacken. Kräuter und getrocknete Tomaten mit Öl und Essig vermischen, salzen und pfeffern, etwa eine halbe Stunde ziehen lassen.

Kirschtomaten halbieren. Abgekühlte Kartoffeln in Scheiben schneiden. Sämtliche Zutaten und Dressing untereinanderheben. Fertig. 

Guten Appetit!

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Phine
    22. Januar 2015 at 19:06

    Das sieht richtig lecker aus. Besonders die Kombination aus Kartoffeln und getrockneten Tomaten habe ich noch nie so probiert.
    LG

  • Antworten
    Sarah
    25. Januar 2015 at 02:39

    Liebe Angie!

    Danke fürs Posten! Hab ich gerade erst gesehen 🙂

    Hoffe, der Kartoffelsalat schmeckt dir!

    Viele liebe Grüße aus Neuseeland und bis bald,
    Sarah

  • Antworten
    Julia
    25. Januar 2015 at 12:04

    Das Ergebnis sieht ja echt lecker aus. Wir nutzen ja auch gerne getrocknete Tomaten.
    Werde mal weiter stöbern gehen.
    LG
    Julia

  • Hinterlasse einen Kommentar