Hauptspeisen/ Rezept/ Vorspeise

{Rezept} Rucolasalat mit SEI Seitan

Vor Kurzem hatte ich das Vergnügen ein neues, feines Unternehmen aus Wien kennenzulernen. SEI produziert Seitan: vegan, biologisch und selbstgemacht. Oh und köstlich, davon durfte ich mich selbst überzeugen. Denn Wajden, ihres Zeichen Mitgründerin von SEI, hat mir in einem netten, persönlichen Gespräch nicht nur alles Wissenswerte über ihren Seitan erzählt sondern mich auch gleich mit einem Glas davon versorgt. 

Glas? Ja, SEI Seitan wird im Glas, in einer würzigen Marinade eingelegt, verkauft. Allein der Verpackung willen eine absolute Kaufempfehlung. 

Der Seitan ist sehr gut mariniert. für mich persönlich fast ein bisschen zu intensiv, aber ich bin da total empfindlich, ich nehme selten mehr als Salz zum Würzen.

Ein Glas enthält 8 Stück Seitan, haltbar ca. 4 Wochen (ungeöffnet, geöffnet 1 Woche). Preis € 7,20

Kaufen kann man SEI beim Biogreissler in Wien 9 oder via Mail an SEI

Den Seitan habe ich für 2 Rezepte verwendet, das erste bekommt ihr heute: Rucolasalat mit Seitan. Das habe ich im Sommer bei einem Treffen mit Cookies im Cafe Oben gegessen. Einfach, aber lecker.


Rezept für 1 Portion
1 große Handvoll Rucola
2 Seitanfilets 
2 Cherrytomaten
1 EL Chiasamen
1 EL Pinienkerne
Kürbiskernöl
Öl für die Pfanne


Zubereitung
Den Rucola waschen. Den Seitan in dünne Scheiben schneiden (ich hab einen V-Hovel dafür verwendet) und in einer Pfanne in etwas Öl kurz anbraten.

Die Chiasamen und die Pinienkerne ebenfalls in einer Pfanne kurz anrösten.

Einen Teller nehmen, den Rucola darauf drapieren, die Seitanstreifen darauf legen, die Chiasamen und die Pinienkerne darüber streuen. Mit einem Schuss Kürbiskernöl versehen, Alles ein bisschen vermischen und abschließend mit den gewaschenen und halbierten Tomaten dekorieren.



Nächste Woche kommt das zweite Rezept: Fladenbrot mit Rote Beete Hummus und Seitan.

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Missy Cookie
    5. Dezember 2014 at 10:34

    Ich fand ihn sowas von lecker! Ist auch echt ein super schönes Rezept und ich kann mich an den Salat noch genau erinnern. Nur dass deiner besser aussieht 😉

  • Hinterlasse einen Kommentar