Hauptspeisen/ Veganes Rezept

{Rezept} Ratatouille mit Kürbis vegan

Mit etwa 15 Jahren fing ich mit Kochen und Backen an, ich hab also gut 18 Jahre Erfahrung damit (wow, das klingt als wäre ich wirklich verdammt alt 🙂 aber in diesen fast 2 Jahrzehnten (ja, das klingt wirklich alt, ich muss wohl schon alt sein…) hat es bis letzte Woche gedauert, bis ich mal ein Ratatouille gekocht habe. Schuld ist die Aubergine, ich kann dieses Gemüse nicht leiden und koche nie damit.

Gewohnheiten gehören ab und an geändert und jetzt mit Baby bin ich sehr motiviert meine eigenen Vorlieben und Gewohnheiten ein bisschen zu überdenken und zu ändern. Ratatouille mit Aubergine also. Das österreichische Wort Melanzani find ich persönlich ja sympathischer.

Ratatouille mit Kürbis vegan

Ratatouille mit Kürbis vegan

Print Recipe
Serves: 4 Cooking Time: 15

Ingredients

  • 1 Zucchini mittelgroß
  • 1 kleine Aubergine (Melanzani)
  • 1/2 roter Paprika
  • 1/2 gelber Paprika
  • 2 Tomaten mittelgroß
  • 250ml Tomatensaft oder Tomatenpüree
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/4 Kürbis (Hokkaido)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano

Instructions

1

Das Gemüse waschen.

2

Zucchini, Aubergine, Paprika, Kürbis und Tomaten in kleine Würfel (ca. 1x1cm) schneiden.

3

Zwiebel und Knoblauch kleinhacken und in einer Pfanne mit Olivenöl glasig braten.

4

Paprika und Kürbis dazugeben und ein paar Minuten dünsten lassen.

5

Aubergine und Zucchini unterheben und mit Tomatensaft ablöschen. Ca. 10min dünsten lassen.

6

Zum Schluss die Tomatenstücke dazugeben und nochmal kurz köcheln lassen.

7

Mit den Gewürzen abschmecken.

Ich hab es einmal mit den Nudeln vom Vorteig und einmal mit Reis gegessen. Schmeckt aber auch pur oder mit Brot dazu sehr gut.

Ratatouille mit Kürbis vegan

Gutes Gelingen und hab es schön!

Angie

PS: Abonniere gerne meinen Newsletter (siehe unten) oder folge mir auf [wp-svg-icons icon=“facebook-2″ wrap=“i“] oder [wp-svg-icons icon=“instagram“ wrap=“i“] um am Laufenden zu bleiben und kein Gewinnspiel oder neues Rezept zu verpassen.

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    skimmia
    28. Oktober 2014 at 10:40

    Finde ich witzig, dass du ein Gemüse verkochst, das du so gar nicht ausstehen kannst/konntest. 🙂
    Ja, Gewohnheiten und Geschmäcker ändern sich wirklich mit der Zeit.
    Schaut übrigens echt appetitlich aus, dein Ratatouille.

    lg Irene

    P.S. Bin schon gespannt auf meinen Trostpreis 😉

  • Antworten
    Wonni
    28. Oktober 2014 at 12:51

    Uiii, ich freu mich so, danke! Ich hätte ehrlich gesagt nie gedacht das sowas exotisches wie Upma da einen Preis gewinnen könnte. 🙂

    Sonnige Grüße

    Wonni

  • Antworten
    Natalie
    28. Oktober 2014 at 20:51

    Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerinen!

    Daneben soll dein Ratatouille (noch jemand hier, der dieses Wort so "unschreibbar" findet? :D) natürlich nicht untergehen! Es sieht echt gut aus, ich finde aber, du hättest auch vorher eines Kochen und die Aubergine einfach weglassen können, gegenüber einem Gemüse, das ich nicht mag, hätte ich gar kein schlechtes Gewissen gehabt. Andererseits ist es natürlich toll, dass du dich auch an weniger geliebte Dinge ranwagst (die Rosinen schreien auch schon "Angie, gib uns noch eine Chance 😉 )

    Liebe Grüße
    Natalie

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    28. Oktober 2014 at 20:54

    Du forderst mich heraus! Bald gibt es nur wegen dir ein Rosinenrezept, ha! Das hast jetzt davon 😉

    Sicher hätte ich das auch ohne Aubergine machen können, aber wenn schon Gemüse, dann Hardcore! Zucchini muss ich ja auch nicht unbedingt haben und wenn ich dann alles weglasse, was ich an Gemüse nicht soo toll finde, koche ich bloß Wasser 😀

    Liebe Grüße
    Angie

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    28. Oktober 2014 at 21:01

    Naja, eigentlich schmeckt man die Aubergine ja gar nicht raus, das geht schon 😉

    LG Angie
    PS: Bekommst du noch die Woche!

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    28. Oktober 2014 at 21:01

    Gratulation Wonni! 🙂
    Ein tolles Gericht hat immer Chancen zu gewinnen, auch wenn es etwas exotisch ist.

    LG Angie

  • Antworten
    Missy Cookie
    29. Oktober 2014 at 11:31

    Danke nochmals für all eure Stimmen, ich freu mich wirklich riesig den Hauptpreis gewonnen zu haben <3

    Auch herzlichen Glückwunsch an alle anderen, die etwas abgesahnt haben!

    LG,
    Cookies

  • Hinterlasse einen Kommentar