Kosmetik/ Vegane Produkte

{Kosmetik} Im Test: Radico Henna Haarfarbe

Was meine Haare betrifft bin ich schwierig. Ich bin permanent unzufrieden mit meiner (nicht vorhandenen) Frisur, gehe aber wirklich ungern zum Frisör. Mit Farbe experimentiere ich meistens in braun, rot und rotblond Tönen, eine zeitlang habe ich versucht meine Haare beim Frisör (ja, manchmal geh ich doch) blondieren zu lassen. Das wurde nie blonder als rotblond und hat die Haare leider geschädigt, sah aber recht hübsch aus – wenn man von den kaputten Spitzen abgesehen hat. 

Meine letzte vegane, chemische Färbung (bei The Redhead) ist weit über 1 Jahr her. In der Schwangerschaft und auch jetzt in der Stillzeit wollte und will ich keine Chemie auf meinem Kopf und greife lieber auf Pflanzenhaarfarbe zurück. Zwischenzeitlich hab ich nur einmal mit Henna in Rotbraun von Sante drüber gefärbt. 

Was ich an Henna wirklich nicht mag? Den Geruch und die viele Arbeit, die das Färben mit sich bringt (und das Bad putzen danach). Darum wollte ich eigentlich zukünftig aufs Färben ganz verzichten und meine Naturhaarfarbe durchkommen lassen (ein langweiliges hellbraun). Als ich aber die Tests von Mexicolita und Ein bisschen vegan über die neue Radico Hennafarbe gesehen hab, wollte ich sie unbedingt auch probieren. 

Bei meiner Suche nach einem Onlineshop, der die Farbe verkauft, bin ich zufällig über beautytesterin.de gestoßen, wo gerade nach Bloggerinnen für einen Test genau dieser Marke gesucht wurde. Ich hab nicht lange überlegt und mich gleich mal beworben, dann aber – weil ich nicht damit gerechnet habe genommen zu werden – 2 Packungen der Farbe online bestellt. 

Tja, Tage später kam die Mail, dass ich beim Test dabei 🙂 Immer meine Ungeduld. 



Über Radico Color Me Organic 

  • Die Farben sind 100% natürlich und werden nur aus Kräutern [Lawsonia Inermis (Henna), Eclipta Alba (Bhringraj), Rubia Cordifolia (Manjistha), Hibiscus Rosa Sinensis, Emblica Officinalis (Amla), Indigofera Tinctoria (Indigo), Trigonella Foenum-graecu, Coffea Arabica (Coffee)] hergestellt. 
  • Die Farbe soll min. 4 Wochen halten und verspricht eine gute Pflegeleistung sowie eine ausgezeichnete Grauabdeckung. 
  • Zertifizierungen voEcocert und USDA Organic 
  • In 10 Farben erhältlich
  • 100g Packung, Handschuhe, Haube, Pinsel und Gebrauchsanleitung enthalten. 
  • Ca. € 11,–

Ich hab mich für die Farbe Golden Brown entschieden, da ich ein möglichst natürliches Farbergebnis wollte, das gut zu meiner Naturhaarfarbe passt. Da meine Haare in den Längen chemisch aufgehellt sind, hatte ich ein bisschen Angst grüne Haare oder ein sehr unregelmäßiges Farbergebnis zu bekommen. Aber wie ihr an den Fotos unten seht, war die Angst völlig unbegründet. 

Auf dem ersten Bild sind die Haare über eine Rundbürste geföhnt, auf Bild 2 normal geföhnt und auf Bild 3 luftgetrocknet.

Mein Test
Für meine langen Haare habe ich die ganzen 100g verwendet und das im Verhältnis 1:3 mit warmen Wasser angerührt. Mit dem kleinen Plastikpinsel habe ich am Haaransatz angefangen, mich um den ganzen Kopf gearbeitet und dann mit den Händen das Henna in die Längen eingearbeitet. Zum Ende hin hatte ich etwas Angst, dass das Henna nicht mehr reichen würde und habe deswegen etwas Wasser hinzugefügt. 

Nach 50min Einwirkzeit habe ich die Haare ausgespült bis das Wasser klar wurde. Beim Föhnen und Kämmen anschließend haben sich noch ein paar Hennareste gelöst. Das Kämmen war recht einfach und die Haare waren danach so schön wie schon lange nicht mehr. 




Mein Fazit
Mir persönlich gefällt die Farbe, wie sie nun nach ein paar Haarwäschen ist, am Besten. Ich hatte auf so ein Ergebnis gehofft und wünsche mir, dass die aufgehellten Längen nicht zu schnell wieder stark zum Vorschein kommen. Gut finde ich auch, dass die Farbe nicht zu leuchtend rot geworden ist, ich hab nach manchen „braunen“ Hennafarben schon wie Pumuckl ausgesehen. 

Aufwand, Geruch und Konsistenz sind genau wie bei anderen Hennafarben. Wirklich überzeugend konnte mich Radico bei der Pflegeleistung, die Haare sind auch direkt nach dem Färben weich und nicht so strohig wie ich das bei anderen Hennaprodukten schon erlebt habe – und das ganz ohne Shampoo, Conditioner oder sonst einem Pflegeprodukt direkt nach dem Färben. Ich bin froh, dass ich noch 2 Packungen zu Hause habe und werde damit gerne wieder färben, das nächste Mal werde ich es mit schwarzem Tee und längerer Einwirkzeit probieren, um zu sehen, wie intensiv die Farbe dann wird. 

Die Radico Henna Haarfarbe kann online bei Amarantus Lounge gekauft werden. 


Das Produkt wurde mir kostenlos für den Test zur Verfügung gestellt – Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst. 

 

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    EinhornLiebä
    13. Oktober 2014 at 07:53

    Wow du hast wirklich wunderschöne lange Haar und auf den Bildern sehen die gefärbten Haare wirklich so gesund aus <3
    Wäre blond ohne Chemiekeule möglich würde ich das auf jeden Fall ausprobieren, aber momentan hänge ich doch noch zu sehr daran ;D
    und die luftgetrockneten Haare sehen super aus mit den leichten Wellen! 🙂
    Alles Liebe 🙂

  • Antworten
    skimmia
    13. Oktober 2014 at 12:50

    Deinen Haaren hat die Farbe offenbar wirklich gut getan – sie sehen nach dem Färben richtig schön weich und glänzend aus. Beneidenswert 😉
    Hab selber schon oft mit Henna-Farben herumprobiert, aber das hat bei mir leider immer nur sehr kurz gehalten.

    lg Irene

  • Antworten
    Mama Mia
    13. Oktober 2014 at 18:11

    Wow, tolle Haare! Wunderschön…
    Der Vergleich ist schweirig, bildtechnisch glaube ich, die Lichtverhältnisse wirken ein bisserl unterschiedlich.
    Aber man erkennt gut das Ergebnis, überhaupt sehen die Haare auf den beiden letztern un vor allem letzten Bild weniger "struppig" *sorry – lieb guck* und glänzender, gesünder aus.
    Aber alle 4 Wochen nach zu färben wäre mir einfach zu nervig, ich bin halt so faul. *ggg*
    GLG, MamaMia

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    13. Oktober 2014 at 18:44

    Danke, ganz lieb 🙂 Blond wäre ich auch gern mal, aber das wird bei mir nur rotblond in den Längen und ich glaube, es steht mir auch gar nicht.

    Liebe Grüße!

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    13. Oktober 2014 at 18:45

    Ja, den Eindruck hab ich auch, sie fühlen sich nun gesünder an. Bin schon gespannt, wie lange die Farbe wirklich hält, alle 4 Wochen nachfärben ist mir auch zu oft.

    Liebe Grüße!

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    13. Oktober 2014 at 18:50

    Merci! 🙂
    Ich hab zwar versucht alle 3 Fotos zur gleichen Tageszeit zu machen, aber wenns draußen diesig ist, wirkt sich das natürlich aufs Foto aus. Auf Handyfotos ist es noch schwieriger die Farbe einzufangen. Sie ist aber wirklich heller geworden, als gleich nach dem Färben.

    Haha, schon ok, der Stroheindruck stimmt schon, wobei das am Foto stärker wirkt, als es war/ist. Ich muss mal wieder Haare lassen…
    Alle 4 Wochen ists auch nix für mich, dafür ist es mir zu viel Arbeit. Aber ab und zu werde ich schon drüber färben,

    Liebe Grüße!

  • Hinterlasse einen Kommentar