Süßes/ Veganes Rezept

{Rezept} Poppy-Cashew-Cookies

 
Das Cookiemonster (ich) wollte Kekse, es hat welche bekommen.
 

 

Rezept für ca. 20 Cookies

Zutaten

200g Mehl
100g Margarine 
50g Agavendicksaft
50g Cashewkerne
40g Mohn
1 EL Chiasamen
4 EL Wasser
1 TL Weinsteinbackpulver
1 TL Vanille gerieben



Zubereitung

Die Chiasamen mit dem Wasser in einer Tasse 10min quellen lassen (öfter umrühren damit sich keine Klümpchen bilden).

Alle übrigen Zutaten – bis auf die Cashews) zu einem Teig kneten, zum Schluss die gequellten Chiasamen einarbeiten. 


Die Cashewkerne klein hacken und in den Teig kneten. 


Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und ca. 1 Stunde im Kühschrank kühlen.


Den Teig nun zu einer Rolle mit ca. 3cm Durchmesser formen und diese dann in 1cm breite Scheiben schneiden. Die Cookies gehen wenig auf und zerlaufen auch nicht, sie bleiben fast so wie man sie aufs Blech gegeben hat, das beim Schneiden berücksichtigen. 


Bachrohr auf 180C aufheizen und die Cookies auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, noch etwas zurecht formen und ca. 15 Minuten goldbraun backen.


 

Die Cookies sind weich, nicht zu süß und wirklich, richtig gut, Eigenlob stinkt so gar nicht 😉


Das könnte dir auch gefallen.

4 Kommentare

  • Antworten
    em
    26. September 2014 at 17:32

    mmmmhhhhh – angie, die sehen super aus! und klingen noch besser!
    ich liiiieeeebe cookies. und ich liiiiiieeeeeebe mohn 😀
    soll heißen, wenn ich es lieber bisschen süßer mag, bisschen süßer machen?
    liebe grüße 🙂

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    26. September 2014 at 18:50

    Ich fand sie ausreichend süß und ich mag es gern sehr süß. Aber so kommt der Mohngeschmack besser durch 🙂

    Liebe Grüße zurück

  • Antworten
    em
    26. September 2014 at 19:18

    ah – ok. danke für die info 🙂

  • Antworten
    8 Keksrezepte ohne Ei - eine Sammlung - Foodforfamily
    3. November 2016 at 21:07

    […] Poppy Cashew Cookies […]

  • Hinterlasse einen Kommentar