Hauptspeisen/ Veganes Rezept

{Rezept} Bohnengulasch mit Räuchertofu

Während meine Kochbuchsammlung sich bald im den dreistelligen Bereich bewegen wird, hat mein Liebster M. gerade mal 2, die Kochschule von Jamie Oliver und den Plachutta (die gute Küche, ein echter Klassiker). Der Plachutta wird auch oft von ihm zu Rate gezogen und mittlerweile ist er verdammt gut darin, die Rezepte für mich zu veganisieren. 

Am Montag gab es Bohnengulasch mit geräuchertem Tofu statt Speck. Gulasch finde ich zwar etwas irreführend bei dem Gericht, weil ich von Gulasch mehr Flüssigkeit gewohnt bin, aber egal, geschmeckt hat es. 

Rezept für Bohnengulasch mit Räuchertofu
400g weiße Bohnen gekocht 
100g Zwiebel
50g Tofu geräuchert
2 EL Öl
7g Paprikapulver edelsüß
1 Knoblauchzehe
1/8l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer und Majoran nach Geschmack

Zwiebel klein hacken, Tofu in Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, den Tofu darin anbraten und dann die Zwiebel dazugeben und diese goldbraun rösten. Paprikapulver einstreuen, umrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Bohnen, Knoblauch und Gewürze dazugeben und das Ganze für ca. 15min kochen lassen.

Wer das Gulasch dicker mag, streut etwas Mehl ein. 

Für: 2 Personen
Dauer: ca. 20min


Gutes Gelingen!

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Sönne
    30. September 2014 at 12:00

    Hmm, das klingt lecker! Ich benutze auch total gerne Räuchertofu in Eintöpfen – ich finde, das Raucharoma gibt solchen wärmenden Mahlzeiten noch einmal einen extra Kick. Dein Rezept werde ich bald mal ausprobieren. Freu mich schon drauf! 🙂

  • Antworten
    Nini und ihre Freunde
    30. September 2014 at 14:18

    Mhh sieht sehr lecker aus und gerade für den Herbst richtig. Sag mal, wo hast du denn das hübsche Platzdeckchen her?

    LG

    Nini

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    30. September 2014 at 20:32

    Ich mag das auch total gerne. Sag mir, ob es dir geschmeckt hat, wenn du es mal nachgekocht hast. Würde mich freuen 🙂

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    30. September 2014 at 20:33

    Hey Nini!

    Das Deckchen ist vom Nanu Nana, hab es erst kürzlich dort gekauft. Es eignet sich so gut für Foodfotos 🙂

    LG Angie

  • Antworten
    Nini und ihre Freunde
    1. Oktober 2014 at 15:24

    Ja, sieht toll aus, so edel silbrig weiß. kann ich mir auch gut für weihnachten vorstellen. danke für deine schnelle antwort!

    lg

  • Antworten
    anitaswelt
    1. Oktober 2014 at 19:48

    Awwww, das klingt ja superlecker! Ich bookmarke mir das Rezept gleich und hoffe auf baldiges ausprobieren 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen