Kochbuch/ Rezension

{Rezension} Junge Küche vegan

Heute stelle ich euch ein kleines Kochbuch vor, die junge Küche vegan* vom Compact Verlag

Auf 80 Seiten findet man darin ca. 60 Rezepte , diese sind unterteilt in:

  • Snacks & Vorspeisen
  • Suppen & Salate
  • Hauptgerichte aus Pfanne & Topf
  • Hauptgerichte aus dem Ofen
  • Süßes

Zwischen drin sind kleine Extras mit Tipps und Tricks zu finden, z.B.: die Grundzutaten der veganen Küche. Das braucht man natürlich nicht, wenn man sich schon länger mit veganem Kochen beschäftigt, für Anfänger ist es aber sicher hilfreich.

Die Rezepte selbst sind eher klassische Gemüsegerichte mit wenigen Ersatzprodukten und Zutaten, die man leicht zu Hause hat oder im Supermarkt bekommt. Sie sind einfach beschrieben und leicht verständlich und was ich besonders wichtig finde, die Zutatenlisten sind überschaubar und nicht ewig lang. 

Ausprobiert habe ich diese beiden Rezepte:

 



Beides hat sehr gut geschmeckt, vor allem der Reissalat war überraschend schmackhaft, hat sogar mein skeptischer M. gefunden.

Junge Küche vegan
Compact Verlag
€ 5,99
80 Seiten
ISBN: 9783817494491
2014

*Affiliate Link
Das Buch wurde mir vom Verlag kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst. 

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Rose
    3. September 2014 at 07:01

    Eine Rezension basierend auf zwei Rezepten zu schreiben finde ich schon etwas geawgt, muss ich sagen. Vielleicht würdest du dir fürs nächste Mal eher so 10 Rezepte vornehmen als Grundlage? Zu sagen, die Rezepte seien leicht geschrieben ist ja das eine – beim Nachkochen merkt man dann erst, obs passt oder Sinn macht.
    Lg,
    Rose

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    3. September 2014 at 08:01

    Liebe Rose,

    da ich sonst eigentlich nie aus Kochbüchern koche, sind 2 Rezepte eine Meisterleistung, finde ich 🙂 (und vermutlich 2 mehr, als die meisten Zeitschriften für ihre Rezensionen nachkochen).
    Spaß beiseite. Natürlich kann man ein Kochbuch nach 10 Rezepten besser beurteilen als nach 2. Aber mit eine bisschen Koch- und Kochbucherfahrung kann man zumindest die Rezepte nach Aufbau etc. beurteilen und nicht mehr hab ich geschrieben. Kein "super Rezepte", keine Buchempfehlung oder sonst was. Von daher finde ich meine Rezension ganz ok.

    LG Angie

  • Antworten
    Ahnungslose Wissende
    3. September 2014 at 13:53

    Der Reissalat könnte mir auch sehr gut gefallen.
    Findest du die "süßen Rezepte" in dem Buch empfehlenswert? Ich bin doch so ein Schleckermäulchen 😉

    Liebe Grüße…

  • Hinterlasse einen Kommentar