Hauptspeisen/ Rezept

{Rezept} Vegane Mangoldpäckchen mit Couscous-Kartoffelfüllung

Rezept für vegane gefüllte Mangoldpäckchen
16 große Blätter Mangold
200g (Vollkorn)Couscous
300g gekochte Kartoffeln
1 mittlere Zucchini
2 kleine oder 1 große weiße Zwiebel
1 Würfel Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer

 

Zubereitung
Die Kartoffeln in Salzwasser weich kochen, abseihen, auskühlen lassen, schälen und in Stücke schneiden.

Den Couscous in einer Schüssel mit der 1,5-fachen Menge an kochendem Wasser und dem Suppenwürfel vermischen, ein paar Minuten ziehen lassen und mit einer Gabel umrühren und auflockern. 

Die Zucchini und die Zwiebeln klein schneiden und in einer großen Pfanne in etwas Öl anbraten. Nach ein paar Minuten die Kartoffeln unterheben und noch etwas weiter braten lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Couscous untermischen. Salzen und Pfeffern.



Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Den Mangold waschen und ins heiße Wasser für 30 Sekunden einlegen. Rausnehmen und kurz in eine Schüssel mit sehr kaltem Wasser legen. Abtropfen lassen und anschließend etwa 3 EL der Couscous-Kartoffelmasse in der Mitte des Blattes platzieren. Zuerst die langen Seiten des Blattes zusammenklappen, dann die schmalen. Fertig sind die Mangoldrollen.



Aus Zeitmangel ist sich bei mir keine Sauce dazu ausgegangen, etwas Tomatiges würde gut dazu passen. Ich hab einfach Balsamicocreme und Cocktailtomaten dazu gegessen. 



Gutes Gelingen!

PS: Was von der Füllung übrig bleibt, kann man wunderbar als Beilage am nächsten Tag essen. 

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Foxface
    21. Juli 2014 at 07:32

    Ohhh sieht das lecker aus!!! *___*
    Da werd ich nachher wohl mal einkaufen müssen…. 🙂 Danke fürs schöne Rezept!

    Love and Nonsense

    http://foxface-dreams.blogspot.de/

  • Antworten
    Krisi
    21. Juli 2014 at 08:00

    Wow das ist ja eine tolle Idee, sieht wahnsinnig lecker aus und das Rezept hab ich mir nun direkt abgespeichert…Das wird nach meinen Urlaub nachgekocht, danke für die super Anregung=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Antworten
    Frau Schulz
    21. Juli 2014 at 08:03

    Das sieht soooo toll aus – hat Mampfred dir mal etwas Zeit gegönnt? 😉

    Allerliebste Grüße nach Wien von
    Frau Schulz & Karl dem Großen. Wie ich ihn hasse.

  • Antworten
    Mama Mia
    21. Juli 2014 at 08:12

    Wow – sieht das klasse aus! Welch wunderschöne Farben, ich liebe ja Mangold.
    Merk ich mir und mach ich sicher mal nach.
    Toll….. Danke Dir ^^
    GLG, MamaMia

  • Antworten
    skimmia
    21. Juli 2014 at 08:49

    Schaut echt toll aus! Kann Anregungen für Mangoldrezepte derzeit wirklich gut gebrauchen – danke! 🙂

    Alles Liebe
    Irene

  • Antworten
    Jessi
    22. Juli 2014 at 07:45

    yummie, sehen die lecker aus!
    Muss ich unbdeingt mal ausprobieren…danke dafür!

    LG
    Jessi

  • Antworten
    Kerstin
    23. Juli 2014 at 09:18

    Alles mit Erdäpfel mag ich am liebsten 🙂 Hmmm… Diese Fülle schmeckt sicher super! Da werd ich heute gleich noch ein paar Knollen shoppen gehen. LG Kerstin

  • Antworten
    Salka
    31. Juli 2014 at 11:52

    Danke für das Lob und bitte gerne 🙂

  • Antworten
    Salka
    31. Juli 2014 at 11:53

    Sag mir bitte, wie es dir geschmeckt hat, Feedback ist wichtig 🙂
    LG Angie

  • Antworten
    Salka
    31. Juli 2014 at 11:55

    Gegönnt hat er sie mir bestimmt nicht, ich hab sie mir einfach genommen. Wobei, so schnell hab ich noch nie Fotos gemacht, der kleine Zwuck ist da nämlich gerade wach geworden und hat Theater gemacht.

    LG Angie
    PS: Hass doch den Karl nicht, wäre fast Mampfis Name geworden 😉

  • Antworten
    Salka
    31. Juli 2014 at 11:56

    Mangold mag ich erst seit 2 Jahren, genauso wie Spinat. Dabei ist er soo toll, da ist mir lange was entgangen.

    LG Angie

  • Antworten
    Salka
    31. Juli 2014 at 11:56

    Ich auch! Erdäpfel über alles, hehe
    LG Angie

  • Antworten
    Lachfoodies
    25. September 2014 at 12:47

    Das ist ja eine tolle Idee. Da ich mich Low Carb Ernähre, werde ich eine andere Füllung verwenden, aber sonst ein super Rezept. Vielen Dank 🙂

    http://lachfoodies.de

  • Antworten
    Angie/Bissen für's Gewissen
    25. September 2014 at 15:08

    Verlink mir gern deinen Beitrag, wenn du das Rezept mit anderer Füllung machst 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar