Veganes Rezept/ Vorspeise

{Gastpost} Vegane Zucchinisuppe von Frau Schulz/Frau Schulz wird vegan

Nach meiner Schwester und der lieben Irene ist heute meine bezaubernde Lieblings-Frau-Schulz mit einem Gastpost bei mir vertreten. Wie freu‘ ich mich darüber! Vielen Dank für das tolle Rezept, da mich meine Schwester gestern mit Riesenzucchini vom Acker versorgt hat, werde ich es ganz bald mal nachkochen. 
 
********************************************************************************************************
 
Angie hat vor kurzem dem kleinen Mampfred das Leben geschenkt und da so ein Baby ziemlich viel Arbeit macht (zumindest glaube ich das), bat sie mich, ein bisschen Lückenfüller für ihren bezaubernden Blog zu spielen, solange Mampfred sie anderweitig auf Trab hält.
Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen und so habe ich heute für euch eine wunderbare Zucchinisuppe im Gepäck, die nicht nur wetter-, sondern auch absolut jungmuttertauglich ist. Die Zubereitung geht ruck-zuck, auf verrückte Zutaten, die erst im 94 km entfernten Biomarkt besorgt werden müssen, wird verzichtet und dazu schmeckt sie auch noch absolut großartig! Das Geheimnis ist die Hochzeit von Zucchini und Dill – und heraus kommt mein persönliches Suppenbaby, das Angie hoffentlich ebenso gut mundet wie mir.
Man nehme…
1 Zwiebel
5 Zucchini
3 Kartoffeln
500-750 ml Gemüsebrühe
Saft 1 Zitrone
100 ml Sojasahne
Salz, Pfeffer, Muskat
1 handvoll frischer Dill
Zunächst wird das Gemüse gewürfelt und nachdem die Zwiebel in etwas Öl glasig gebraten wurde, fügt man Zucchini und Kartoffeln hinzu. Je nach Größe der verwendeten Zucchini gießt man das Ganze mit 500 bis 750 ml Brühe auf. Nun darf alles ca. 20 min. vor sich hin köcheln, bevor Zitronensaft und Sojasahne in den Topf wandern.
Einmal schwungvoll umrühren und mit frischem Dill, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Ich habe die Suppe mit gebratenen Champignons und Tomatenwürfeln serviert, sie schmeckt aber auch ganz pur mit einer Scheibe Brot.
Dauer: 5 min. Gemüse putzen + 20 min. Kochzeit und parallel Mampfred bespaßen = 25 min. bis zum ersten Löffel

 

La Familia
 

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Johanna
    14. Juli 2014 at 15:29

    Endlich weiß ich was ich mit den Zucchini, die schon seit einiger Zeit ein trauriges Dasein in meinem Kühlschrank fristen, anfangen kann – Danke für dieses schöne Rezept! (:

    Liebe Grüße,
    Johanna

  • Antworten
    Salka
    15. Juli 2014 at 09:11

    Ich koche die Suppe heute nach – bin schon gespannt wie köstlich sie schmecken wird

    LG Angie

  • Antworten
    Salka
    31. Juli 2014 at 11:57

    Nachgekocht und für sehr, sehr gut befunden. War nicht anders zu erwarten bei der lieben Frau Schulz

  • Antworten
    Herzensköchin
    2. November 2014 at 16:31

    Ich liebe Zucchinicremesuppe, das mit den Pilzen ist eine super Idee, die merke ich mir mal

  • Hinterlasse einen Kommentar