Rezept/ Süßes

{Gastpost} Vegane Erdbeermuffins von Alex/Tortenschlaraffenland

Ihr Lieben!

ich melde mich aus einer kurzen Pause, die mir Mampfred gönnt. Zwischen schmutzigen Windeln und Wäschebergen bloggt es sich ganz unentspannt und darum hab ich mir ein paar liebe Gastblogger für die nächste Zeit gesucht, der Blog soll ja nicht ganz verkommen. Den Anfang macht meine große Schwester Alex, die mir eine riesen Hilfe im Moment ist und mich immer mit leckeren Sachen verwöhnt (sonst würd ich doch glatt verhungern 😉 Die Muffins waren wirklich köstlich, merci! 

************************************************************************************************************


Hallo liebe Leser_innen von Bissen für‘ Gewissen!

Ich bin Alex und blogge auf Tortenschlaraffenland.

Meine liebe Schwester Angie hat vor genau drei Wochen einen gesunden Jungen zur Welt gebracht, er ist herzallerliebst, ich bin ganz verliebt in meinem Neffen. Der Kleine nimmt seine Mama voll in Besitz und deshalb bleibt ihr kaum Zeit für’s Bloggen. Um ihr dabei zu helfen ihren Blog auf den Laufendem zu halten, gibt es heute einen Gastpost von mir. Auch ich backe gerne vegan und somit war es für mich kein Problem sie zu unterstützen.

Angie gibt mir gerne Tipps für’s Bloggen. Doch nun bin ich an der Reihe mich zu revanchieren und ihr und ihrem Baby mit Rat und Tat zu helfen. Ist zwar schon lange her, dass meine Tochter so klein war, doch das meiste vergisst man nicht und wenn man seinen Mutterinstinkten vertraut kann man (fast) nichts falsch machen.

Als junge Mutter hat man kaum Zeit für etwas anderes als sich um sein Baby zu kümmern, deshalb gibt’s heute für die frisch gebackenen Mamas ein Blitzrezept für mega schnelle Muffins.

Rezept für 12 Stück:

Zutaten:
260g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Tl gemahlene Vanille
200g Erdbeeren
180g Staubzucker
100ml Rapsöl
250ml Joya Natur Joghurt*
1 TL Noegg
ca. 100g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:
Das Backrohr auf 180C aufheizen, die Muffinformen bereitstellen. Die Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden, Mehl und Backpulver vermischen und die geschnittenen Erdbeeren vorsichtig mit einem Kochlöffel untermengen. Das Joghurt mit dem Rapsöl und dem Noegg mit dem Mixer vermengen.

Zu der Masse das Salz, gemahlene Vanille und den Staubzucker mischen, vorsichtig die Mehl-Erdbeermischung dazu geben. In die vorbereiteten Muffinformen einfüllen und für ca. 25 Minuten backen, komplett auskühlen lassen.Die Zartbitterkuvertüre im Wasserbad schmelzen, auf einen Muffin ca. 1 El Zartbitterkuvertüre verteilen.

Das Joghurt wurde mir (Alex) von Joya kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst.


Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Mia Marie
    29. Juni 2014 at 10:37

    Mmmh wie lecker !

  • Antworten
    Lara
    29. Juni 2014 at 19:02

    bohaaaaaaa wie lecker…ich will auch <3 und super schöner Blog. Vielleicht magst ja bei mir mal vorbei schauen und hoffe dir gefällt mein Blog und vielleicht übernimmst mich sogar ein deine blogroll? 🙂 Das wäre so toll! Alles Liebe Rosa

  • Hinterlasse einen Kommentar