Hauptspeisen/ Rezept

{Rezept} Spinattaschen vegan

Dank dem vielen selbst geernteten Gemüse vom Haschahof, sehe ich mich plötzlich damit konfrontiert mal Gemüse zu kochen und zu essen. Dabei ist Süßkram doch viel leckerer 😉

Zu meiner Überraschung bin ich zum großen Spinat-Fan avanciert. Roh ist er mir am liebsten, im Smoothie, im Sandwich oder einfach Zwischendurch genascht. Aber bei der Menge an Spinat, die wir in letzter Zeit geerntet haben musste ich mir noch was einfallen lassen, damit das Gemüsefach im Kühlschrank nicht vor Spinat übergeht. 

Da hat es sich doch prima getroffen, dass der Blätterteig kurz vom Ablaufen war. Also schnell Google gefragt was man vegan so aus Blätterteig und Spinat bekommt und Überraschung: 

Spinattaschen is the Zauberwort!

 

Gefunden habe ich das Rezept auf Veganwiki 
Ich bin so frei es mal hier wiederzugeben, mit einer leichten Änderung: 
Rezept
100g Blattspinat
100g Mangold 
125ml Soja Cuisine 
12 quadratische Stück Blätterteig (ca. 10x10cm) 
1 Zwiebel 
1 Knoblauchzehen
Prise Muskat
Salz
Pfeffer
Öl

Zwiebel schälen und fein hacken, ca. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den Zwiebel glasig anbraten. Mit der Soja Cuisine ablöschen und den Spinat und Mangold unterheben und schwach mitköcheln lassen (2-3min). 
 
Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskat zur Mischung geben. 
Ich hab dann den Spinat-Mangold-Zwiebel-Matsch zur besseren Verarbeitung im Mixer klein gehäckselt. 
Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Den Blätterteig in 12 Stücke schneiden (6 Ober und 6 Unterteile) und die 6 Unterteile auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Spinatmasse darauf verteilen. Die Oberteile darauf legen und vorsichtig zusammendrücken. Die Masse sollte nicht herausquillen, sonst gibt es beim Backen ein ordentlich versautes Backblech. 
 
Ca.15 min goldbraun backen. 
Dazu hab ich beim ersten Mal einen gemischten Salat gegessen. Weil ich es so lecker fand, gab es das Gericht sehr bald wieder, dieses Mal mit Ofengemüse.
Keine Ahnung was der Lavendel auf den Bild zu suchen hat, aber er blüht einfach zu schön 
 
 

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    gogreeneatclean
    10. Juli 2013 at 06:24

    WOW das sieht ja super gut aus! Da bekomme ich sofort Lust drauf.
    LG

  • Antworten
    Mama Mia
    10. Juli 2013 at 06:36

    Sehr gut.
    Weiß ich schon was ich mir morgen mit meinem vielen, vielen Mangold mache!
    Ist ja wie Spinat verwendbar und ich hab soooviel davon im Garten.
    Danke für den Tipp! ^^
    Sieht megalecker aus.
    GLG, MamaMia

  • Antworten
    fornaturalbeauty
    10. Juli 2013 at 08:32

    Ui, das sieht ja super lecker aus! Das nächste Mal lädst Du mich bitte zum Essen ein, ja?! 😉

    Liebe Grüße,
    KleinesGehopse

  • Antworten
    Jessi
    10. Juli 2013 at 08:38

    Boah, die sehen so köstlich aus. Die muss ich unbedingt nachkochen!!

    Grüßle, jessi

  • Antworten
    Sandrina Johannisbeerchen
    13. Juli 2013 at 10:19

    Die sehen herrlich aus. Ich mag Spinat nicht so gerne, aber ich glaube, das probiere ich auch trotzdem mal aus 🙂

    LG, Sandrina

  • Antworten
    Tasmanian
    4. Januar 2014 at 17:37

    Sieht toll aus. Mich würde auch interessieren was du da für Gemüse oder Salat auf den ersten beiden Bildern liegen hast.

  • Antworten
    Anonym
    25. Januar 2014 at 20:14

    der salat auf dem ersten bild intressiert mich auch !! was is da denn alles drin ?

  • Antworten
    Salka
    5. Februar 2014 at 07:16

    Uff, na ob ich das noch nachvollziehen kann nach der Zeit? 🙂 Sieht mir nach Babyspinat, geraspelten Zuchini, geraspeltem Apfel, Sonnenblumenkernen, Tomate und Zuckerschoten aus.

    LG Angie
    PS: Sorry für meine späte Antwort!

  • Hinterlasse einen Kommentar