Rezept/ Süßes

{Rezept} Chiakekse

 
Heute gibt es etwas Süßes: Chia Cookies. Das Rezept ist ganz einfach, ein simpler Mürbteig
 

Für 2 Bleche Kekse benötigt man:
200g Mehl
80g Birkenzucker (oder normalen Zucker)
2 EL Chiasamen
1 Packung Vanillezucker
100g Margarine
 
Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten und diesen sofort verarbeiten. Auf einer bemehlten Fläche ca. 3mm hoch ausrollen und Kekse ausstechen. Das Backrohr auf 160°C aufheizen und die Kekse ca. 10min hellbraun backen.
 
Wer möchte, kann die Kekse noch verzieren. Ich finde, sie sehen durch die Samen hübsch genug aus. Mit einem Glas Pflanzenmilch schmecken sie besonders gut.
 
Gutes Gelingen!



Für die Fotos habe ich meine alten Setzkasten-Figuren ausgegraben. Machen sie sich nicht hübsch auf den Fotos? Und wer sich fragt, was das für Unter- und Hintergründe sind: Scrapbookingpapier. Damit kann man um wenig Geld (ca. € 1,– pro Bogen) perfekte, kleine Kulissen bauen. 

Nächste Woche geht es in Teil 3 mit Pancakes und einem Shake weiter. Teil 1 findet ihr hier.



 

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    gogreeneatclean
    15. Juli 2013 at 06:11

    Das sind ja coole Kekse! Und der Hintergrund ist total schön!
    LG

  • Antworten
    Mara
    15. Juli 2013 at 09:58

    Voll super!!!! Danke! Und die Setzkastenfiguren sind ja voll lieb! Das Schaukelpferd ist echt der Wahnsinn! 🙂
    Liebe Grüße
    mara

  • Antworten
    Melanie
    15. Juli 2013 at 10:51

    Die sehen ja mal süß aus! So habe ich Chia-Samen auch noch nie verwendet;)
    LG

  • Antworten
    Petzi G
    16. Juli 2013 at 16:24

    Ein tolles, einfaches Rezept! Super! Und danke für den Tipp mit dem Papier!
    Lg
    Petzi

  • Antworten
    Jessi
    16. Juli 2013 at 16:55

    Das ist eine super Idee. Hab ich auch hier…danke für den Tipp!
    Deine Kekse sind total hübsch! (Bestimmt auch total lecker, nur ist mir nach meinem Schokoflash grad voll schlecht *lol*)

    Grüßle, Jessi

    PS: Erstellst du sonst Scrap Layouts, oder was machst du so mit dem Papier?

  • Antworten
    Salka
    29. Juli 2013 at 21:47

    Danke, freut mich sehr!

  • Antworten
    Salka
    29. Juli 2013 at 21:48

    Ein Glück, dass ich die Figuren doch nicht beim Flohmarkt verkauft hab, das würde ich nun wirklich bereuen.

  • Antworten
    Salka
    29. Juli 2013 at 21:48

    War auch mein erstes Mal 🙂

  • Antworten
    Salka
    29. Juli 2013 at 21:50

    Bitte gerne, solche "Geheimnisse" sollte man nicht für sich behalten 😉

  • Antworten
    Salka
    29. Juli 2013 at 21:51

    Manchmal verwende ich das Papier für Glückwunschkarten, sonst bastle ich eher wenig in der Richtung, eher aus Zeitgründen, Spaß würde es mir schon machen.

  • Antworten
    Jessi
    22. September 2013 at 13:38

    Hab heute deine Chia Kekse gebacken – suuuuuper lecker! Danke für das Rezept!!!
    http://beveggie-goingvegan.blogspot.de/2013/09/chia-cookies.html

    Grüßle, Jessi

  • Antworten
    Salka
    22. September 2013 at 17:28

    Oh super, danke für das Feedback!

  • Antworten
    Anonym
    18. November 2013 at 07:13

    Bei dir steht:

    " …… bemehlten Fläche ca. 3m hoch…. " Ich denk es soll 3mm hoch heißen.

  • Antworten
    Anonym
    26. Juli 2014 at 12:53

    Ich weiß nicht woran es lag (vielleicht am Weizenmehl?!), aber bei mir war der Teig total bröckelig und ließ sich so nicht ausrollen! Hab dann noch etwas Milch dazu gegeben und dann ging es!

  • Antworten
    Anonym
    12. März 2016 at 12:44

    Ich musste auch bischen Milch dazu geben um einen Teig zu erhalten sonst war es zu bröckelig. Ich hatte Sie ein bischen dicker ausgerollt so habe Ich Sie auch laenger gebacken. Ich hab sie jetzt aus dem Ofen. Sie schmecken lecker 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar