Süßes/ Veganes Rezept

{Rezept} Schichtbeerchendessert (eine kleine Backkatastrophe)

Wisst ihr was gar nicht gut zusammenpasst? Ungeduld und Backwut. Die Ungeduld resultierte aus Hunger (Hallo! Angie! Kuchen ist kein Abendessen, bitte merken! Danke recht herzlich und liebe Grüße von deinem großen Hintern), die Wut aus einer vorangegangen Kaufwut, Früchtekaufwut. 

Am Sonntag hat es M. und mich nämlich ins schöne Burgenland, genauer nach Wiesen, dem Erdbeerland schlechthin, verschlagen und dabei haben wir 3kg Erdbeerkinder adoptiert, die heute in die Heia gebracht werden mussten. Und die 2kg selbstgepflückte Kirschen ebenfalls (Danke S.  für die großzügige Erlaubnis in deinem Garten die Kirschbäume zu bepflücken 🙂

Also hab ich mich heute nach der Arbeit stundenlang in die Küche gestellt um Erdbeerroulade, Kirschblechkuchen, Kirschpudding und Kirschmarmelade zu machen. Nicht für mich allein, auch für M. und die Arbeitskollegen und Freunde und meine Schwester und, ähm, braucht wer Kuchen oder Marmelade da draußen? 

Es folgt das Rezept für Erdbeerbiskuitroulade (ja, ich weiß, der Post heißt anders, einfach mal abwarten 😉

Rezept
(orientiert an Roland Rauters Himbeercremeschnitte aus „einfach vegan – die süße Küche)
 
Für den Teig:
300ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser (spritzig)
240g Weizenmehl
100g Zucker
70g Mohn
50g Rapsöl
12g Backpulver
2 EL Apfelessig
1 Prise Salz
 
Für die Creme(füllung):
300ml Sojaschlagsahne
250g Erdbeeren
50g Apfeldicksaft oder Agavendicksaft
2 Packungen Sahnesteif (von Biovegan)
1 Packung Vanillezucker

Alle Zutaten für den Teig miteinander vermixen. Den fertigen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech aufstreichen. Für ca. 20 – 25min ins Backrohr bei 170°C hellbraun backen.
Auskühlen lassen! 

Die Erdbeeren mit dem Dicksaft und der Vanille pürieren. Die Schlagsahne mit dem Sahnesteif aufschlagen. Dann das Erdbeerpürree unterrühren. Die Creme kalt stellen!

Den Biskuitboden auf ein feuchtes Geschirrtusch legen, die Creme auf das Biskuit streichen und das ganze einrollen.

So weit die Theorie. In der Praxis wartet niemand (ich) solange bis das Biskuit ausgekühlt ist und niemand (ich) wartet darauf, dass die Creme im Kühlschrank fest wird. Jeder (ich) matscht die flüssige Creme auf den warmen Boden und scheitert am Versuch, das Ding einzurollen. 

Nun, was tun? Wegwerfen? Nochmal machen? Hoffen, dass Frischhaltefolie das in Rouladenform zusammenhält?

Quatsch, den Biskuitboden in Stücke schneiden und diese dann samt der Creme in ein Glas matschen. Voila, fertig ist das Schichtbeerchendessert! Es ist sogar richtig lecker!

Und meine anderen Backkreationen? Der Kirschkuchen ist zu lange im Ofen geblieben (wo bleibt die Ungeduld nur wenn man sie brauchen kann) und ist deswegen eine trockene Angelegenheit. Der Kirschpudding ist eigentlich eine andere Art Kirschkuchen und ich trau mich nicht ihn zu kosten (ich trau dem Einkornmehl nicht ganz). Das Kirschmarmelade wartet noch auf Fertigstellung aber ich hab Angst, wer weiß was damit noch passiert….es ist heute einfach kein guter Tag für die Küche.





Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Jessi
    11. Juni 2013 at 05:28

    *schmunzel* hast du mich beschrieben? *lol*
    aber wenns wenigstens geschmeckt hat, ist doch alles gut *g*

    Grüßle, Jessi

  • Antworten
    Salka
    11. Juni 2013 at 07:53

    Ich hab tatsächlich an dich gedacht, wegen deinem Kommentar bei der Kokosrolle 😀
    Geschmeckt hat es super, die Form ist ja egal

    LG Angie

  • Antworten
    Elske
    11. Juni 2013 at 11:24

    Ohje, solche Backunfälle kenn ich ziemlich gut 😀
    Aber du konntest es ja doch noch irgendwie retten, und es sieht wirklich toll aus! 🙂

    Ganz liebe Grüße ♥
    Elske

  • Antworten
    Deli From the Valley
    11. Juni 2013 at 12:15

    Die Fotos sind echt hübsch geworden, Kuchen im Glas geht immer – und was auf jeden Fall dabei rumgekommen ist, ist eine Geschichte, die sich wirklich sehr lustig liest 🙂

    Liebe Grüße von
    Sarah

  • Antworten
    Jessi
    11. Juni 2013 at 20:59

    Ist ja süß *lach*

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen