DIY/ Feiertage/ Rezept/ Süßes

Ostern * Hefezopf * Blumendeko* DIY * Upcycling

Wenn ich mich auf diversen Dekoblogs umsehen, sehe ich bereits viele hübsche Ideen für Ostern und auch leckere Rezepte. Störend finde ich daran, dass die meisten Eier beinhalten, also sowohl Rezepte wie auch Deko. Darum her mit der veganen Osterdeko und den Leckereien! 

Gesagt, gebacken, gebastelt und gemalt. Auf meinen Ostertisch kommen ein veganer Hefezopf, selbstgemachte Blumentöpfe aus Aludosen und Holzdeko für die Blumen.

 Teil 1 – der Hefezopf

Das Rezept für den Hefezopf findet ihr hier.

Es ist auch für Backneulinge leicht zu machen, das kann fast gar nicht schief gehen 🙂 Beim nächsten Mal werde ich aber mehr Zucker hinzugeben, mir war der Zopf trotz Hagelzucker nicht süß genug. Aber sonst ist er perfekt, flaumig und nicht zu trocken.

Außerde, dachte ich mir, das sei ein guter, erster Beitrag für den sonntäglichen veganen Kaffeeklatsch 🙂

 

Teil 2 – Holzdeko für Blumen

Die Holzstäbchen habe ich beim Müller gekauft bzw. Essstäbchen vom Asiaten verwendet. Eie Holzblumen und Schmetterlinge sind vom Nanunana. Um sie als Deko für die Blumentöpfe zu verwenden habe ich sie einfach mit Superkleber aufeinander geklebt bzw. an einen Nylonfaden gebunden.

Teil 3 – Blumentöpfe aus Aludosen

Für den dritten Teil habe ich leere Aludosen upcycled, indem ich sie mit Schleifpapier angeraut und dann mit Lack angemalt habe. 2 – 3 Schichten Lack reichen um voll zu decken. Dann noch ein hübsches Band drumherum und ein Schleifchen gebunden und schon haben wir einen perfekten Blumentopf für kleine Blumen oder auch Kräuter, z.B.: Kresse.

 

*Aludosenidee inspiriert von Ina von Cityglamblog

Leider war das Wetter gar nicht frühlingshaft als ich die Bilder geschossen habe (Schnee auf meinem Balkon, ich könnt schreien!) und darum sind auch die Fotos mal wieder recht grau geworden. In meiner Wohnung, die im ersten Stock liegt, bekomm ich einfach kein besseres Licht zusammen, solange die Sonne nicht strahlend hell hinein scheint :/

Hoffe, euch gefällt meine Osterdeko trotzdem. Wie dekoriert ihr zu Hause? Habt ihr ein liebstes veganes Rezept für Ostern?

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommntare

  • Antworten
    Frau Schulz
    17. März 2013 at 15:39

    Hallo liebe Angie,

    die Idee mit den Dosen finde ich super, das ist ja auch eine tolle Geschenkidee! Ich als Laie würde gerne wissen, welchen Lack du verwendet hast, der sieht nämlich matt aus, oder täuscht das?!
    Ein Stückchen Hefezopf kannst du mir gerne rüberschicken, würde sich gut in meinem Kakao machen 😉

    Allerliebste Grüße,
    Frau Schulz

  • Antworten
    Salka
    17. März 2013 at 16:00

    Huhu!

    Ja, ist ein seidenmatter Lack (Marke: Swingcolor vom Bauhaus) in der Farbe cremeweiß. Hab einfach einen genommen, der bei mir so rumstand. Grad entdeckt, dass der sogar ein Umweltlabel hat: den "blauen Engel" weil schadstoffarm.

    Das Hefezöpfchen hat sich leider bereits in Luft aufgelöst oder eher in Magensäure?! 😀

    LG Angie

  • Antworten
    Isabel
    17. März 2013 at 16:04

    So eine hübsche Deko, jetzt fehlt nur noch das passende Wetter!

    Und so ein Stück Hefezopf würde ich jetzt auch nehmen. Mit Erdbeermarmelade bitte! 😉

  • Antworten
    Salka
    17. März 2013 at 16:16

    Danke Isabel!

    Heut war es recht schön in Wien, aber sooo kalt. Da muss sich der März echt noch anstrengen.

    LG Angie

  • Antworten
    Cookies N' Style
    17. März 2013 at 19:59

    Deine Deko ist wirklich super hübsch, muss ich sagen. Eine super Idee mit den Dosen, werde ich beherzigen beim nächsten DIY-Anfall 🙂
    Mein Ostertischlein beinhaltet auch Eier, allerdings vegane 😀

  • Antworten
    Salka
    17. März 2013 at 20:01

    Danke schön, deine auch. Hab sie schon bewundert heute 🙂

  • Antworten
    Regina
    27. März 2013 at 19:21

    Toll! Danke für Rezept und Dekotipps! Und super Anleitung! =)

  • Hinterlasse einen Kommentar